Ärger im Revier

Mi. 13.01.2016 03:30

Folge 33

Ärger im Revier? Nicht, wenn die sechs Ordnungshüter aus Mönchengladbach-Rheydt, Riesa und Suhl Dienst haben! Ausgestattet mit Humor und einer guten Portion Menschenkenntnis legen sie kleinen Gaunern und großen Ganoven das Handwerk. Doch nicht immer müssen die Beamten Jagd auf Schurken machen - auch als Freund und Helfer bewähren sie sich täglich auf Neue.

Verwirrung in Mönchengladbach-Rheydt: Eine Frau bittet Polizeikommissar Michael und Polizeiobermeister Holger um Hilfe. Die Dame ist betrunken und hat nun Angst, dass ihr etwas zustoßen könnte. Michael und Holger wollen sie zur Sicherheit in ein Krankenhaus bringen lassen. Allerdings macht die Aussicht, eine ganze Nacht ohne Alkohol verbringen zu müssen, die Hilfesuchende schnell aggressiv.

Großalarm in Suhl! Thomas und Mike werden zu einer Siedlung gerufen, in der sich ein Mann mit einer Pistole in einem Haus verschanzt haben soll. Vorsichtig erkunden sie die Gegend, aber der Waffenträger ist unauffindbar. Da entdecken die beiden eine Pappfigur in einem Fenster. Es ist Pierce Brosnan alias James Bond in typischer Pose. Von weiten sieht Pappkamerad Pierce täuschend echt aus! Mike und Thomas nehmen diesen Einsatz mit Humor. Immerhin sind sie nun die einzigen deutschen Polizisten, die James Bond je gestellt haben - und das ganz ohne Gegenwehr…

Thorsten und Thorsten aus Riesa sind unterwegs auf Streife, als Passanten eine hilflose Frau melden, die auf dem Bürgersteig liegt. Vor Ort treffen die beiden eine alte Bekannte. Die Frau ist betrunken und schon in der Vergangenheit auffällig geworden. Denn sie nutzt regelmäßig den Zahltag des Sozialamtes zu einem Trinkgelage. Und auch dieses Mal wird sie renitent, wenn die Beamten auftauchen. Ein Auge zudrücken oder hart durchgreifen, schmunzeln oder Handschellen: die Beamten im Einsatz...