Außergewöhnliche Menschen

Vorherige Folge Nächste Folge

Mo. 19.06.2017 22:15

Folge 2 - Leben mit Elephantiasis

Außergewöhnliche Menschen - Folge 2

Heike wiegt 207 Kilo bei einer Größe von nur 1,59 Metern. Der größte Teil des Gewichts steckt in ihren Beinen, sie leidet unter starker Elephantiasis. Der Auslöser ihrer Krankheit war der Lymphdrüsenkrebs. Nach unzähligen Operationen und Chemotherapien ist der Krebs nun zwar besiegt, dafür aber sind ihre Lymphdrüsen stark geschädigt. Inzwischen ist Heike mit 43 Jahren Frührentnerin. Ohne die Unterstützung ihrer Familie ist sie hilflos. Gemeinsam mit den beiden Söhnen Ricky (16) und Marco (17) tut Ehemann Olaf (45) für seine Frau alles, was er kann. Nun bekommt die Familie eine einmalige Chance: Eine Spezialklinik möchte Heike helfen. Erfüllt sich ihre größte Hoffnung und Heike bekommt ihre Selbständigkeit zurück?

Nach einem zehnjährigen Kampf mit mehreren Operationen und Chemotherapien gilt der Krebs als geheilt, doch Heikes Elephantiasis ist nicht in den Griff zu bekommen. Denn durch die Chemotherapien wurden die Lymphdrüsen geschädigt und ihre Beine werden immer dicker. In dieser Ausprägung ist Elephantiasis praktisch unheilbar. Durch andauernde Behandlung können nur die Symptome gelindert werden.

Aber Olaf, Ricky und Marco stehen Heike in allen schwierigen Situationen tapfer bei und pflegen sie Mutter seit Jahren. Bei den alltäglichen Dingen wie Anziehen und Waschen ist Heike auf Hilfe angewiesen, auch beim Gang auf die Toilette. Besonders für Ricky ist es eine große Belastung, weil er oft früher von der Schule nach Hause zu seiner Mutter muss. Nun bekommt Heike die einmalige Chance, in eine der führenden Kliniken zu gehen, die sich auf Lympherkrankungen spezialisiert hat. Können die Experten ihr helfen? Schaffen sie es, ihren Beinumfang von 110 Zentimetern zu reduzieren? Wird Heike danach weniger Hilfe ihrer Familie in Anspruch nehmen müssen und kann sie vielleicht sogar selbstständig duschen? Heike und ihre Familie sind außergewöhnliche Menschen, weil sie trotz schwerer Krankheit zusammen halten und die Freude am Leben nicht verlieren.

Vorherige Folge Nächste Folge