Autopsie - Mysteriöse Todesfälle

Axel Petermann Axel Petermann

Axel Petermann

Profiler

Axel Petermann - Autopsie - Der Profiler

Axel Petermann, Jahrgang 1952, hat als Leiter der Mordkommission in Bremen und stellvertretender Leiter im Kommissariat für Gewaltverbrechen mehr als 1.000 Fälle bearbeitet, in denen Menschen eines unnatürlichen Todes starben.

Im Jahr 2000 begann er mit dem Aufbau der Dienststelle Operative Fallanalyse und hat gemeinsam mit seinen Kollegen die Methoden des Profiling in Deutschland etabliert. Petermann fungiert zudem als ständiger Berater des Bremer Tatort; vier seiner Fälle wurden verfilmt.

Seit seiner Pensionierung im Herbst 2014 widmet sich Petermann im Auftrag der Hinterbliebenen auch weiterhin und pro bono der Aufklärung von ungelösten Mord- und Todesfällen und lehrt seit vielen Jahren als Dozent für Kriminalistik an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung.

Seine bisherigen Bücher „Auf der Spur des Bösen“ und „Im Angesicht des Bösen“ wurden beide Bestseller.

Video wird geladen.

Axel Petermann Axel Petermann

Autopsie - Mysteriöse Mordfälle

„Autopsie - Mysteriöse Todesfälle“ bei RTL 2 zeigt die spektakulärsten und spannendsten Fälle der jüngsten Kriminalgeschichte Amerikas und wirft einen Blick in die Akten von Gerichtsmedizinern.

„Autopsie - Mysteriöse Todesfälle“ rekonstruiert die wahren Geschichten hinter den Verbrechen. Mittels Gerichtsbildern, Polizeivideos und Interviews werden Morde, die lange Zeit als ungelöst galten, neu aufgerollt. Rechtsmediziner berichten von den unglaublichsten Fällen ihrer Karriere.

Neben Analysen geben die Spezialisten in „Autopsie - Mysteriöse Todesfälle“ einen tiefen Einblick in die faszinierende Arbeit der Rechtsmedizin. Mit modernsten Technologien wie zum Beispiel DNA-Analysen, entomologischen, toxikologischen und pathologischen Untersuchungen können mittlerweile Kriminalfälle aufgedeckt werden, die vor kurzer Zeit noch als unlösbar galten.