Babys! Kleines Wunder - großes Glück

Vorherige Folge Nächste Folge

Sa. 14.10.2017 19:00

Folge 7 - Silke, Grit, Stefanie und Julia

Babys! Kleines Wunder - großes Glück - Folge 7 - RTL 2

Silke (32) ist schon eine Woche über dem errechneten Geburtstermin. Ein Wehencocktail soll helfen, die Geburt einzuleiten. Das Kind der 22-jährigen Grit liegt in Beckenendlage. Es muss ein Kaiserschnitt durchgeführt werden. Julia (24) wünscht sich eine Wassergeburt. Hebamme Sabine freut sich auf die Entbindung des Kindes in der Geburtswanne, weil sich nur noch wenige Paare dafür entscheiden.

Silke und Hugues leben in Benin in Afrika. Dort arbeitet die 32-Jährige als Entwicklungshelferin, doch ihr Kind will sie in Deutschland zur Welt bringen. Da Silke schon eine Woche über dem errechneten Geburtstermin ist, soll ein Wehencocktail helfen, die Geburt einzuleiten. Hebamme Melli betreut das deutsch-afrikanische Paar. Hugues, der gut Deutsch spricht und auch als Entwicklungshelfer arbeitet, will seine Frau bei der Geburt begleiten. Drei Stunden später kommt Jakob Gérard gesund zur Welt. Er wiegt 4470 Gramm und misst 51 Zentimeter.

Grit kommt mit dem Krankenwagen ins Klinikum Südstadt Rostock. Die 22-Jährige ist sechs Wochen vor dem errechneten Termin und hat einen Blasensprung. Ihr Kind liegt in Beckenendlage, das heißt, mit dem Po nach unten. In solchen Fällen muss häufig ein Kaiserschnitt gemacht werden, so jetzt auch bei Grit. Die kleine Eva-Sophia kommt zwar sechs Wochen zu früh auf die Welt, ist aber schon gut entwickelt und gesund: sie wiegt 2210 Gramm und ist 46 Zentimeter lang. Am nächsten Morgen zeigt sich Dr. Dirk Olbertz, der Chefarzt der Frühgeborenen-Station, mit dem Zustand der kleinen Eva-Sophie zufrieden. Das Baby kann schon in den nächsten Tagen nach Hause gebracht werden.

Währenddessen besucht Oberärztin Dr. Kerstin Hagen die 26-jährige Stefanie auf der Entbindungsstation, die sie am Vortag bei der Geburt ihrer Zwillinge begleitet hat. Die beiden Jungs Nils und Erik kamen im Abstand von einer Stunde auf natürlichem Wege zur Welt und sind beide kerngesund.

Die 24-jährige Studentin Julia erwartet ihr erstes Kind. Die junge Frau kommt in der Nacht mit Wehen in den Kreißsaal und wünscht sich eine Wassergeburt. Hebamme Sabine freut sich auf die Entbindung des Kindes in der Geburtswanne, weil sich nur noch wenige Paare dafür entscheiden. Für den Vater wird die Geburt ein besonderes Erlebnis, denn seine Frau entwickelt während der Wehen ungeheure Kräfte. Nach zwei Stunden kommt die kleine Marta zur Welt.

Vorherige Folge Nächste Folge