Babys! Kleines Wunder - großes Glück

Babys! Kleines Wunder - großes Glück

Alle 45 Sekunden wird in Deutschland ein Baby geboren. Die werdenden Eltern erleben vor, während und auch nach der Geburt eine emotionale Achterbahnfahrt: Hoffnung, Freude, Sorgen und Ängste wechseln sich in diesem außergewöhnlichen Moment ab. Doch nicht immer läuft alles unkompliziert ab. Bei manchen Schwangeren setzen die Wehen lange vor dem errechneten Termin. Wenn Babys zu früh geboren werden, können sie nicht ohne die Unterstützung der Kinderärzte leben.

Die Doku-Reihe „Babys! Kleines Wunder - großes Glück“ begleitet mehrere Monate lang Tag und Nacht die Arbeit der Hebammen und Ärzte im Kreißsaal. Es werden werdende Mütter und Eltern auf ihrer letzten Etappe der Schwangerschaft gezeigt, wenn die Wehen langsam einsetzen und ihr Kind das Licht der Welt erblickt. Es sind dramatische Momente, Stunden voller Anspannung, Unruhe und auch Schmerzen. Es sind aber auch unvergessliche Augenblicke, wenn ein Kind geboren wird, seine Eltern den ersten Schrei hören und es endlich in die Arme schließen dürfen. Auch Schicksalstage gehören zum Alltag einer Geburtsstation, denn nicht jedes Kind kommt gesund zur Welt. Manche Babys sind noch so klein, dass sie nicht ohne die Hilfe der Kinderärzte leben können.