Die RTL 2-Sendung Berlin - Tag und Nacht

Berlin - Tag & Nacht

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Gewalt gegen Frauen ist ein Verbrechen! Hol' dir die Hilfe, die dir zusteht!

Ruf an: 08000 116 016

Gewalt gegen Frauen ist kein „Kavaliersdelikt“, sondern eine Straftat! Viele Frauen sind sich gar nicht sicher, ob das, was sie erleben, wirklich Gewalt ist. Egal, ob es sich um eine Ohrfeige während eines Streites oder das Ausüben psychischen Drucks handelt: Gewalt ist nichts, das du alleine durchstehen musst.

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist rund um die Uhr kostenfrei errreichbar - 365 Tage im Jahr. Es bietet Beratung durch Fachkräfte. Jede Frau kann sicher sein, dass sie es am anderen Ende der Leitung mit einer Beraterin zu tun hat, die genau weiß, wie schwierig es für eine Frau ist, zum Hörer zu greifen.

Die Beratung findet dabei vollkommen anonym statt. Die Frauen, die sich melden bestimmen selbst, wie viel sie zu ihrer Situation preisgeben möchten. Die Expertinnen am anderen Ende der Leitung sehen nicht, wer anruft und woher angerufen wird. Das Hilfetelefon bietet weiterführende Hilfe aber auch einfach Gespräche und Hilfestellungen an.

Über eine Konferenzschaltung kann eine Dolmetscherin hinzugezogen werden. Damit steigt die Sprachenvielfalt des Hilfetelefons auf über 17 Sprachen. Darunter sind zum Beispiel Russisch, Türkisch, Polnisch und arabische Sprachen. Sogar eine Dolmetscherin für Gebärdensprache kann angefordert werden. Somit können auch Frauen mit Hörbeeinträchtigung oder Hörbehinderung die Beratung des Hilfetelefons in Anspruch nehmen.

Zusätzlich bietet das Hilfetelefon neben der telefonischen auch eine Online-Beratung in Form eines Sofort-Chats, eines E-Mail-Services und eines Termin-Chats an. Über den „Notausstieg“-Button wird mit nur einem Mausklick eine andere Webseite angezeigt. Somit sehen andere Personen nicht, dass man auf der Seite des Hilfetelefons unterwegs war.

Hier geht's zur Webseite des Hilfetelefons!

Das Angebot richtet sich aber auch an Menschen aus dem sozialen Umfeld von Betroffenen sowie an Fachkräfte wie Ärzt/-innen, Krankenpfleger/- innen, Lehrer/-innen oder Sporttrainer/-innen, die sich beraten lassen können, z.B. wenn eine Patientin, Schülerin oder Sportlerin in ihrem Umfeld von Gewalt betroffen ist oder es zu sein scheint.

Egal, was auch immer dir passiert ist, was du erlebt, gehört oder gesehen hast: Das Hilfetelefon kann der erste Schritt sein, um einen Ausweg aus der Gewalt zu finden. Wenn du glaubst, von Gewalt betroffen zu sein, ruf‘ an!

Ruf an: 08000 116 016

Das Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen - Ruf hier an und hol dir Hilfe!