Curvy Supermodel

Die "Curvy Supermodel"-Kampagne: Kurvig, sexy, authentisch - und kontrovers!

Curvy Supermodel - RTL 2

Am 30.6.2017 berichtet die BILD-Zeitung, dass das oben stehende Kampagnen-Motiv von „Curvy Supermodel“ nicht auf 400 Bahn-Werbeflächen gezeigt werden darf. Begründung der Bahn: zu nackt. Hand vor der Brust geht nicht - im Zweifel lieber mit BH!

Zum Artikel bei BILD.de

Schau dir hier jetzt das Making-of-Video zur kontroversen Kampagne an und check aus, was die Curvy-Models zu Themen wie Selbstbewusstsein, Dicksein und Akzeptanz sagen haben:

Video wird geladen.

Curvy ist selbstbewusst!

Ja, curvy ist selbsbewusst - aber damit nicht genug! Im folgenden Video erfährst du, was „curvy“ für die Bewerberinnen der zweiten Staffel von „Curvy Supermodel“ noch alles bedeutet:

Video wird geladen.

#betterproudthanprude!

Husch, husch, ins Körbchen?! Mitnichten! Aber zumindest ist für das untenstehende Motiv nun im Schienenverkehr die Bahn frei.

Curvy Supermodel - RTL 2

Du hast deine ganz eigenen Ansichten zu „curvy“? Dann mach mit bei der Curvy-Blog-Parade! Deine Meinung zählt und ist relevant! Insbesondere in einer Zeit, in der Plakate mit selbstbewussten Curvy-Frauen - emotional und kunstvoll inszeniert - nicht auf deutschen Bahnhöfen gezeigt werden dürfen.

Zur Curvy-Blog-Parade