Der Knast – Schwerverbrecher am Limit

Mi. 03.01.2018 00:20

Folge 3 - Folsom Prison | Indiana Staatsgefängnis

Durch den Live-Auftritt von Johnny Cash vor den Gefangenen ist das „Folsom Prison" zu großer Bekanntheit gelangt.Die Haftanstalt ist eigentlich nur für 2000 Häftlinge ausgelegt. Doch mittlerweile sitzen dort 3500 brutale Schwerverbrecher ein! Außerdem in der heutigen Folge: das „Indiana Staatsgefängnis“, die am strengsten bewachte Haftanstalt der USA.

Das „Folsom Prison“ ist nicht zuletzt durch Johnny Cashs Liveauftritt vor den Gefangenen zu großer Bekanntheit gelangt. Das Staatsgefängnis liegt östlich von Sacramento in den Hügeln Nordkaliforniens. Die Haftanstalt ist für 2000 Häftlinge ausgelegt. Doch mittlerweile sitzen 3500 brutale Schwerverbrecher ein und werden von 623 Wärtern bewacht. 120 Jahre ist das Gefängnis alt und damit die zweitälteste Strafanstalt Amerikas. Eine Flucht scheint unmöglich, denn die Gefängnismauern reichen bis zu 5 Meter tief in die Erde, damit die Häftlinge keine Tunnel graben können.

Trotz der dicken Mauern gibt es im „Folsom“ große Sicherheitslücken. Was früher modern war, bedeutet heute ein permanentes Risiko, und Angst ist der der tägliche Begleiter der Aufseher. Auch der Gefängnishof ist zu klein, um die Mitglieder verfeindeter Gangs zu trennen. Brutale Auseinandersetzungen unter den Häftlingen stehen an der Tagesordnung. Früher gab es im „Folsom“ auch die Todesstrafe, doch die wurde mittlerweile abgeschafft. In 40 Jahren wurden hier 93 Männer hingerichtet. Zwischen der Verurteilung und Vollstreckung lagen nur 30 Tage. Berufungen wurden strikt untersagt.

Das „Indiana Staatsgefängnis“ liegt nicht weit von Chicago entfernt. Es ist die am strengsten bewachte Haftanstalt der USA. Hinter den hohen Mauern sitzen 2000 Schwerstverbrecher und 14 Todeskandidaten. Das „Indiana Staatsgefängnis“ ist das einzige Hochsicherheitsgefängnis des Staates mit einem Hinrichtungsraum. 1977 wurde die Todesstrafe in Indiana wieder eingeführt. Nur ein Mal am Tag dürfen die zum Tode Verurteilten ihre Zelle für eine Stunde verlassen. Wenn Sträflinge hinter Gittern gewalttätig werden, landen sie im Isolationstrakt. Der Trakt ist gefürchtet unter den Häftlingen, denn wer einmal in einer der winzigen Zellen landet, der kommt selten wieder heraus. Jede Woche werden im Schnitt 5 bis 10 Häftlinge aus dem „Indiana“ entlassen - aber die meisten bleiben für den Rest ihres Lebens hier.

Komplette Folgen
Jetzt bei TV NOW Der Knast - Schwerverbrecher am Limit

Jetzt komplette Folgen bei TV NOW ansehen.