Die RTL II-Sendung Der Knast – Schwerverbrecher am Limit

Der Knast – Schwerverbrecher am Limit

Mi. 03.01.2018 01:15

Folge 4

Fast die Hälfte der 2600 Insassen des „Stateville Correctional Center“, einem Hochsicherheitsgefängnis südwestlich von Chicago, wurde wegen Mordes verurteilt. Außerdem: Im „Utah State Prison“ südlich von Salt Lake City sitzen fast 4500 Menschen hinter Gittern, davon 150 Frauen. 150 verschiedene Gangs stellen hier die größte Gefahr dar, besonders die Gangs der weißen Rassisten. Um Schmuggelei und Gewaltausbrüche zu verhindern, dürfen sich immer nur Insassen eines Blockes in den Gemeinschaftsräumen aufhalten...

Das „Stateville Correctional Center“ ist ein Hochsicherheitsgefängnis südwestlich von Chicago, das inzwischen älter als 80 Jahre ist. Fast die Hälfte der 2600 Insassen wurde wegen Mordes verurteilt. Nur 400 Wachmänner beaufsichtigen die Schwerverbrecher. Bis in die frühen 90er-Jahre war das „Stateville“ eines der schlimmsten und gewalttätigsten Gefängnisse der USA, denn hintern seinen Mauern regierten die mächtigen Gangs aus Chicago. 1995 kam es zu einem dramatischen Zwischenfall, der die ganze Nation erschütterte. Ein Mithäftling drehte ein Video von dem zum Tode verurteilten Richard Speck. Der berüchtigte Straftäter, der acht Krankenschwestern tötete, wurde beim Sex mit seinem Liebhaber und beim Kokainkonsum gezeigt. Schockierende Bilder, die das erste Mal in der Öffentlichkeit zu sehen waren.

Sofort wurden weit reichende Reformen eingeleitet. Am letzten Tag der Dreharbeiten ermordete ein Häftling seinen Zellengenossen, das Gefängnis wurde sofort auf unbestimmte Zeit abgeriegelt. Ein Beweis, dass das \"Stateville\" trotz der drastischen Reformen ein gefährlicher Ort bleibt. Das „Utah State Prison“ liegt im Schatten der Wasatch-Berge, südlich von Salt Lake City. Es wurde 1951 erbaut und ist die größte Hochsicherheitseinrichtung des Staates Utah. Hier sitzen fast 4500 Menschen hinter Gittern, davon 150 Frauen. Das Gefängnis besteht aus sieben verschiedenen Einrichtungen - z.B. für Gangmitglieder, weibliche Häftlinge oder zum Tode Verurteilte.

Utah ist einer von drei Staaten in den USA, in denen es noch Exekutionen durch Erschießen gibt. 150 verschiedene Gangs stellen die größte Gefahr dar, besonders die Gangs der weißen Rassisten. Um Schmuggelei und Gewaltausbrüche zu verhindern, dürfen sich immer nur Insassen eines Blockes in den Gemeinschaftsräumen aufhalten. Dieses System des geordneten Hofgangs hat die Gewaltausbrüche seltener werden lassen. Bei Angriffen verteidigen sich die Aufseher sich mit Pfefferspray oder -pistolen. Doch wenn es nötig ist, dann auch mit einer tödlichen Waffe.