Die Schnäppchenhäuser - Der Traum vom Eigenheim

Vorherige Folge Nächste Folge

So. 18.06.2017 12:00

Folge 23

Die Schnäppchenhäuser - Der Traum vom Eigenheim - Folge 23

Maik (31) hält an seinem Traum fest, obwohl seine Freundin Lena (29) findet, dass er größenwahnsinnig ist. Doch der Zimmerermeister will endlich bei seinen Eltern ausziehen und für sich und seinen Schatz ein eigenes Domizil herrichten - samt angebauter Werkstatt. Leider stellt sich das historische Bauernhaus, das die beiden über einen Makler gekauft haben, als Ruine heraus. Und dann ist alles auch noch mit einer Hypothek auf Maiks Elternhaus finanziert.

Für Maik ist immer klar, dass er niemals woanders als in seinem hessischen Dorf wohnen will. Umso mehr freut er sich über das vermeintliche Schmuckstück aus dem Jahre 1900. Ohne zu zögern zahlt er für das Haus 85.000 Euro. Seinen besten Freunden Ralf, Kai und Sascha schwant jedoch schnell, was er sich da aufgehalst hat. Und auch bei Lena schwindet der Mut. Doch es hilft nichts. Jetzt heißt es in die Hände spucken. Der begeisterte Biker Maik lernt Nordlicht Lena vor eineinhalb Jahren bei einem Motorradausflug in Flensburg kennen und lieben. Rasch reift der Traum vom eigenen Haus mit eigener Tischlerwerkstatt und Kindern - das Ganze natürlich in seiner Heimat. Nach anfänglichem Sträuben lässt sich Lena schließlich auf Mikes Werben ein.

Anstrengend wird der Umbau auf jeden Fall, denn als selbstständiger Tischlermeister kann Maik nicht einfach ein paar Wochen frei nehmen. Jeder Tag ohne Arbeit ist ein finanzieller Verlust. Auch Gynäkologin Lena muss weiter arbeiten. Also wird der Umbau nach Feierabend und an den Wochenenden stattfinden müssen. Stehen die beiden diese Mammutaufgabe körperlich durch? Und was bedeutet das Monsterprojekt für ihre junge Beziehung?

Vorherige Folge Nächste Folge