Die Straßencops - Jugend im Visier

Vorherige Folge Nächste Folge

Di. 18.07.2017 17:00

Folge 148

Die Straßencops Süd - Jugend im Visier - Folge 148

Nachdem ein Junge einen Hund vergiftet hat, wird er von dem Hundebesitzer brutal zusammengeschlagen. Andernorts ermitteln die Straßencops in einem Fall, in dem Teenies behaupten, dass es im Haus spukt. Für den Besitzer ist klar: Sie wollen um die Miete herumkommen.

Ein kleiner Junge wird zusammengeschlagen aufgefunden. Wer ist für die schreckliche Tat verantwortlich? Die Straßencops finden bald heraus, dass es sich beim Täter um den Besitzer des Hundes handelt, dem der Junge kurz zuvor tödliche Giftköder verabreicht hatte. Das Herrchen wollte sich rächen...

Geisteralarm! Das behauptet jedenfalls eine Gruppe von Teenagern, die in einem Haus Ferien macht. Da fällt es dem Besitzer leicht zu glauben, dass sie die Miete prellen wollen. Die Straßencops eilen zum besagten Haus und finden heraus, dass der alkoholkranke Vorbesitzer für den Spuk verantwortlich ist - und der hat sich unwissentlich einquartiert.

Vorherige Folge Nächste Folge