Fr. 21.09.2018 01:55

Sex - Tabufreie Zone?

Sex - Tabufreie Zone? - Folge 37

Vom privaten Porno-Dreh bis zum virtuellen Cybersex: Die RTL II-Reportage „Sex - Tabufreie Zone?“ blickt ungeniert in deutsche Schlafzimmer und geht der Frage nach, ob und welche sexuellen Tabus es in der heutigen Zeit überhaupt noch gibt.

RTL II-Reporterin Caro will herausfinden, was in Deutschlands Schlafzimmern in Zeiten von „Youporn“ noch ein sexuelles Tabu ist und was schon völlig normal. Um einen möglichst unverfälschten Eindruck zu bekommen, setzt sich Caro mit Martina und Frank zusammen aufs Bett, während das Ehepaar einen Amateur-Porno dreht. Beide haben ihre „seriösen“ Jobs an den Nagel gehängt und leben nun davon, ihre Sexfilmchen im Internet zu verkaufen.

Anschließend spielt Caro selbst in einem Video mit. Sie bekommt Gummistiefel angezogen, geht im Matsch spazieren und springt in Pfützen, um am Ende festzustellen, dass dabei nicht sie das Objekt der Begierde ist, sondern einzig die matschigen Gummistiefel.

Beim Besuch in einem Berliner SM-Studio zeigt ihr ein Body-Suspension-Meister seine verschiedenen Techniken. Im Laden trifft sie Peggy, die sich Haken durch die Haut stechen und sich daran aufhängen lässt. Was Caro schockiert, bereitet Peggy ein Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit.

Anschließend fährt Caro nach Amsterdam, um den Sex der Zukunft kennen zu lernen. Bei Virtual Reality und Cybersex ist ein Partner nicht mehr nötig - eine Brille reicht aus.

Bei einer Tantra-Massage wird Caro schließlich mit ihrer eigenen Lust konfrontiert und erkennt, dass gerade die Liebe zu sich selbst die größte Hürde zu sein scheint.