Mi. 22.02.2017 23:20

Wilde Tiere?

Wilde Tiere? - Folge 38

Faszination wilde Tiere: Längst sind die üblichen Kleintiere nicht mehr genug. Heute gilt: je wilder und exotischer, desto besser - und desto teurer! Der Markt für wilde Tiere wächst und wächst. Die RTL II-Doku „Wilde Tiere?“ blickt hinter die Kulissen des Wildtierhandels.

Reporterin Lily trifft Menschen, die auf unterschiedlichste Art ihr Geld mit wilden Tieren verdienen und macht sich auf eine Reise, die sie aus dem tiefsten Ruhrpott bis in die entlegensten Ecken Südafrikas führen wird. In Duisburg besucht Lily Norbert Zajac, den Besitzer des größten Zoofachhandels der Welt. Über eine Million Besucher im Jahr kaufen hier ein: Vom Schoßhund bis zur Vogelspinne gibt es hier alles fürs Geld. Auf seinem Elektroroller führt er Lily durch sein Reich der Tiere. Da wundert es niemanden, dass plötzlich ein Faultier von der Decke hängt. Dann besucht Lily die Filmtierschule Harsch. Löwen, Affen und Paviane und viele andere wilde Tiere werden hier für ihren Auftritt in Film und Fernsehen trainiert. Statt eines Hundes hält der Besitzer eine Hyäne und vermietet sie für 3000 Euro am Tag.

Am Ende geht es für Lily aus dem Stall in die Wildnis. Sie fliegt nach Südafrika. Dort vermutet sie noch Tiere in freier Wildbahn. Doch muss sie sich eines besseren belehren lassen. Löwen, Elefanten, Antilopen, Nashörner - keines dieser Tiere lebt hier noch wirklich frei. Und jeder macht hier sein Geld mit ihnen. Durch Safari-Parks oder durch die Jagd. Lily trifft diese Menschen und kommt zu ihrem ganz eigenen Fazit.