Extrem sauber - Putzteufel im Messie-Chaos

Extrem sauber - Putzteufel im Messie-Chaos

Vorherige Folge Nächste Folge

Do. 01.02.2018 20:15

Folge 4

Video wird geladen.

Oben: Highlight-Video(s) dieser Sendung. Jetzt gleich ansehen!

Die von Putzzwängen geplagte Diana (37) will sich bei Messie Paul (62) ihren Ängsten stellen. Ein spannendes Experiment von zwei total gegensätzlichen Menschen beginnt.

Rentner Paul (62) ist nach mehreren Schicksalsschlägen depressiv geworden. Seine Trauer kompensiert er mit einer Kauf- und Sammelsucht. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Paul nun laut eigener Aussage ein Messie. In seiner Wohnung kann man sich kaum noch bewegen. Hier stapeln sich teils meterhoch abgelaufene Lebensmittel, Zeitungen, Trödel und Müll. Zu gerne würde der einsame Rentner wieder Besuch empfangen - in seiner vollgestellten Wohnung ist das jedoch unmöglich. Selbst etwas an der Situation zu ändern, fällt Paul schwer, da er an jedem Teil hängt.

Auch die zweifache Mutter Diana leidet an Zwängen. Doch sie sammelt nichts - Ganz im Gegenteil: In ihrem Zuhause muss es immer extrem sauber sein! Die 37-Jährige leidet seit ihrer Einschulung unter einem ausgeprägten Putzzwang, der ihr gesamtes Leben kontrolliert. Bevor sie anfangen kann zu arbeiten, muss Diana jeden einzelnen Raum der 130 m² Wohnung inspizieren. Kein Staubkorn, kein Flusen darf herumliegen. Alles muss an seinem Platz sein. Für ihren Mann und ihre Kinder ist dies nur schwer nachvollziehbar. Diana hat Angst, dass sich irgendwann einmal alle von ihr abwenden könnten. Deswegen sucht sie bei Messie Paul die direkte Konfrontation. Sie will den Dreck und das Chaos aushalten lernen und mit Paul zusammen aufräumen und putzen. Doch wie wird der Rentner darauf reagieren? Schließlich hängt er an jedem einzelnen Teil?

Vorherige Folge Nächste Folge