GOTTLOS – Warum Menschen töten

GOTTLOS - Warum Menschen töten

Die Crime-Serie „GOTTLOS - Warum Menschen töten“ bei RTL 2 von Grimme-Preisträger und „Tatort“-Regisseur Thomas Stiller veranschaulicht, dass in jedem Menschen das Potential steckt, eine Grenze zur Gewalt zu überschreiten und ein Verbrechen zu begehen.

„GOTTLOS - Warum Menschen töten“ bei RTL 2 ist kein Krimi, sondern zeigt, was im herkömmlichen Krimi nicht vorkommt: Die Entstehung, Entwicklung und schließlich auch Eskalation eines Konflikts, bei dem mitunter lange nicht klar ist, wer Täter und wer Opfer ist.

„GOTTLOS - Warum Menschen töten“ bei RTL 2 ist die Adaption des niederländischen Formats „The Godless“. Die Polizeipsychologin und Buchautorin Claudia Brockmann („Warum Menschen töten“) stand dem Team von „GOTTLOS - Warum Menschen töten“ als Beraterin zur Seite.

Die drei Filme von „GOTTLOS - Warum Menschen töten“, „Sex, Drugs & Rock’n Roll“, „Auslöschung“ und „Der Polizist“, sind von tatsächlichen Straftaten inspiriert, und dennoch sind sie fiktionalisiert. „GOTTLOS - Warum Menschen töten“ veranschaulicht, dass jedes Verbrechen, wie unvorstellbar es auch scheinen mag, in tief liegenden, menschlichen Gefühlen wurzelt.

„GOTTLOS - Warum Menschen töten“ ist mit hochkarätigen deutschen Schauspielern besetzt. Die Hauptrollen in „GOTTLOS - Warum Menschen töten“ spielen Matthias Koeberlin, Ralph Herforth, Jule Ronstedt, Sabine Vitua, Sylta Fee Wegmann und Antonio Wannek. In weiteren Rollen sind unter anderem zu sehen: Johannes Franke und Lasse Myhr.