GRIP - Das Motormagazin

Vorherige Folge Nächste Folge

So. 16.07.2017 18:00

Folge 406 - Der neue McLaren 720S

Video wird geladen.

Oben: Highlight-Video(s) dieser Sendung. Jetzt gleich ansehen!

GRIP-Testfahrer Matthias Malmedie will mit dem englischen Supersportler McLaren 720S in Italien punkten. Außerdem: „Dets Flop 5“, „Autohandel Extrem“ und „GRIP sucht die dreckigste Karre“.

Der neue McLaren 720S

Der neue McLaren 720S ist ohne Frage ein absoluter Supersportler. 341 km/h schnell und 720 PS stark. Da bleibt nur eine Frage offen. Kann er in Sachen Faszination mit Lamborghini und Ferrari mithalten? GRIP-Testfahrer Matthias Malmedie findet es im Heimatland der reinrassigen Sportwagen heraus und bittet in Bella Italia zur Probefahrt. Kann der englische Super-Bolide waschechte Italiener überzeugen? Matthias Malmedie geht mit dem McLaren auf der Rennstrecke Autodromo Vallelunga ans absolute Limit und beschert den Einheimischen eine wirklich unvergessliche Probefahrt. Ob der englische Supersportler in Italien punkten kann?

Der neue McLaren 720S

Zur Bildergalerie

Dets Flop 5 der anfälligsten Gebrauchtwagen

GRIP - Das Motormagazin - Folge 406

Es sind die Spitzenreiter der Pannen- und Mängelstatistiken: Dets Flop 5. Diese fünf Modelle sind die anfälligsten und damit schlechtesten Autos auf Deutschlands Straßen! Sie rauben ihren Besitzern den letzten Nerv - und den letzten Cent. Denn sie verbringen mehr Zeit in der Werkstatt als auf der Straße. Gebrauchtwagenexperte Det Müller zeigt, von welchen Autos man unbedingt die Finger lassen sollte.

Autohandel Extrem II

GRIP - Das Motormagazin - Folge 406

In Deutschland werden rund 20.000 gebrauchte Autos verkauft - und zwar täglich! Grund genug für das GRIP-Team, sich bei den extremsten Autohändlern der Republik umzusehen. Wer verkauft Deutschlands krasseste Autos, wer kauft die teuersten Boliden? Vom Gelände-Lkw über US-Klassiker bis hin zu Rolls-Royce: GRIP ist bei Kauf und Verkauf mit dabei!

Christoph Zitzmann, Autokönig aus Nürnberg, handelt mit Luxuskarossen und erwartet zwei Käufer, die sich für Rolls und Ferrari interessieren. Sie wollen - wie auch Zitzmann selbst - am „Lions Run“ teilnehmen.

Luxus hingegen spielt beim Militärfahrzeugfreak Philipp Fackin aus dem Hanfbachtal keine Rolle. Er setzt auf solide Technik und außergewöhnliche Ware. Von Armee-Jeep über Gulasch-Kanone bis hin zum MAN-Dreiachser hat er so ziemlich alles auf dem Hof. GRIP ist dabei, wenn er einen österreichischen Steyr-Lkw für eine Wüstentour verkauft - unterhaltsame Beratung garantiert.

Der größte US-Car Dealer in Deutschland ist Remi Ebbers aus Emmerich am Niederrhein. Mit seinem Sohn Danny betreibt er auf 15.000 Quadratmetern eine Art „Riesen-Roadhouse“. Zwei Kunden interessieren sich für US-Klassiker: eine Corvette und einen Lincoln. Klar, dass GRIP auch bei diesem Verkaufsgespräch am Start ist.

Autoputz: Profi oder "do it yourself"?

GRIP - Das Motormagazin - Folge 406

Wie bekommt man ein komplett dreckiges Auto wieder gründlich sauber? Sind günstige Reinigungsmittel genauso gut wie das Zeug vom Profi? GRIP findet es heraus und putzt zwei extrem dreckige Autos. Einmal mit Profimittel und einmal mit günstigen Reinigungsmitteln aus dem Internet. Glänzend sauber und porentief rein. Ob das mit den Mittelchen tatsächlich klappt? Die Antwort gibt‘s bei GRIP!

Vorherige Folge Nächste Folge