Die RTL 2-Sendung GRIP - Das Motormagazin

GRIP - Das Motormagazin

Vorherige Folge Nächste Folge

So. 22.04.2018 18:00

Folge 437 - JP checkt extremen Offroad-Buggy

Video wird geladen.

Oben: Highlight-Video(s) dieser Sendung. Jetzt gleich ansehen!

Youtube-Star Jean Pierre Kraemer testet ein brutales Geländefahrzeug, das er im Internet gefunden hat. Außerdem vergleicht Testfahrer Matthias Malmedie den neuen Porsche 718 Boxster GTS mit einem seiner Vorgänger, dem Porsche Boxster RS 60 Spyder. GRIP begleitet einen US-Car-Autohändler nach Chicago. Det Müller verkauft einen BMW und sucht Retro-Auto. Und wir machen den Check: Was taugen Online-Ankäufer?

JP checkt extremen Offroad-Buggy

Die Sendung

Im Internet fährt ein extremer Buggy fast senkrecht Steilwände hoch und zieht ultrakrasse Donuts in den Sand. Jean Pierre Kraemer ist begeistert und will herausfinden: Kann der Offroader wirklich die krassen Manöver fahren, die er im Internet gesehen hat und was ist das für ein Fahrzeug? JP findet den extremen Buggy im tiefsten Bayern. Sein Name: „Black Widow“ - die schwarze Witwe. Benannt nach einer Giftspinne, die ihre Artgenossen auffrisst. Die Eckdaten: 1.800 Kilo schwer, 500 PS und eine lenkbare Hinterachse. Hält das Fahrzeug, was das beeindruckende Internetvideo verspricht?

Porsche-Boxster-Vergleich: 718 GTS vs. RS 60 Spyder

Die Sendung

Treffen der Generationen: GRIP-Testfahrer Matthias Malmedie lässt den neuen, 365 PS starken Porsche 718 Boxster GTS von der Kette. Der 290 km/h schnelle Roadster gehört derzeit zum Knackigsten, was man für Geld kaufen kann. Vorausgesetzt, im Portemonnaie stecken rund 80.000 Euro - mindestens. GRIP fragt sich deshalb: Gibt es die volle Packung Fahrspaß nicht auch deutlich günstiger? Zum Beispiel, wenn man stattdessen zu einem legendären Vorgänger greift. Der Porsche Boxster RS 60 Spyder von 2008 ist mit seinen 303 PS alles andere als ein Langweiler - und dabei mal eben rund 50.000 Euro billiger. Doch welcher ist am Ende tatsächlich die bessere Wahl?

Carshopping-Tour in Amerika

Die Sendung

Der Berliner Ronny Weiß ist US-Car-Händler aus Leidenschaft. Mindestens einmal im Monat fliegt er in die USA, um Nachschub für seine Firma „Musclecarforyou“ zu besorgen. Ziel diesmal: Chicago und Umgebung. In der nordamerikanischen Metropole trifft Ronny Autohändler Anthony, der alte Corvettes verkauft, darunter eine rare 1957 Corvette C1 „triple black“. Bei „Gateway Classics“, die ausschließlich Autos aus Privatbesitz als Kommissionsfahrzeuge veräußern, checkt Ronny für einen Stammkunden ein 60er Jahre Muscle-Car und einen echten - voll funktionstüchtigen - amerikanischen Fire Truck! Was wird Ronny diesmal mit über den großen Teich nehmen?

Det verkauft BMW und sucht Retro-Auto

Die Sendung

GRIP-Gebrauchtwagenexperte Det Müller sucht einen Retro-Flitzer für Zuschauerin Sabine. Die Mission: Ihr altes, gebrauchtes BMW 318i Cabrio aufbereiten, verkaufen - und mit dem Erlös das neue Traumauto erwerben. Zusätzlich hat Sabine noch 4.500 Euro zur Verfügung. Das Aussehen des alten Dreiers ist katastrophal, aber die Technik passt halbwegs. Im Idealfall soll der BMW noch 1.500 Euro bringen. Ob das klappt? Det macht sich an die Arbeit und durchforstet das Netz nach Retro-Modellen mit Automatik. Zwei Fahrzeuge kommen in die engere Wahl: ein Beetle 1.6 und ein Chrysler PT Cruiser. Doch ob am Ende auch Sabine darauf abfährt - und: Ob Det das alte Bayern-Cabrio überhaupt loskriegt?

Online-Ankäufer im Test

Die Sendung

Online-Aufkäufer wie „Wir kaufen Dein Auto.de“ werben im Netz mit vielversprechenden Angeboten. Mit ein paar wenigen Clicks sind die Fahrzeugdaten eingegeben und der Anbieter spuckt ein verlockendes Preisangebot aus. Nach einer unkomplizierten Terminvergabe geht es zur Besichtigung. Doch vor Ort fallen die Angebote oftmals plötzlich niedriger aus. GRIP will wissen, warum das so ist. Wie gut sind diese Online-Aufkäufer wirklich? Wie fair sind die Preise? Und: Wer zahlt am meisten? GRIP testet den Verkauf eines Ford Mondeo Turnier mit versteckter Kamera. Im Test: vier große deutsche Anbieter. Das Ergebnis überrascht hier selbst den Kfz-Experten.

Vorherige Folge Nächste Folge