GRIP - Das Motormagazin

GRIP - Cars & Coffee

GRIP – Das Motormagazin bei RTL 2

Dass beim „Ralf Schumacher Kartcenter“ in Bispingen die Reifen qualmen, ist normal. Wenn sich aber 3.000 Motorenthusiasten und 1.234 Cars schon früh am Morgen dort versammeln, muss schon was Besonderes los sein. War es auch: „GRIP - Das Motormagazin“ zelebrierte anlässlich des TV-Jubiläums „10 Jahre GRIP“ mal wieder den Westküstenkult „Cars & Coffee“. Und zwar so richtig! Rund um Hamburg, Bremen und Hannover fühlten sich Petrolheads und Schrauber, Carspotter und Autoclubs, Klassiker, Sportwagen und US-Cars angesprochen. Und sie kamen. Alle.

Zu "Cars & Coffee" bei Facebook
Die RTL 2-Sendung GRIP - Das Motormagazin

Bei Superwetter hatten alle einen Riesenspaß und feierten die geile Community. Die auf Drivestyle spezialisierte Eventagentur Image Entertainment hatte alle Hände voll zu tun, den Überblick zu behalten. Gut dass Nordcopter Heli-Rundflüge anbot und man auf dem Hubsteiger das verrückte Teffen von oben anschauen konnte. Am Start waren auch die Moderatoren Det Müller, Cyndie Allemann und Helge Thomsen, die mit einer Wahnsinnsgeduld unzählige Autogramme gaben und Kontakt zu den Fans suchten.

Die RTL 2-Sendung GRIP - Das Motormagazin

Die RTL II-Coffee-Station im stylischen Airstream-Trailer mutierte zum Hotspot für trockene Kehlen, dazu gab‘s Goodiebags, randvoll gefüllt mit druckfrischen GRIP-Magazinen und allerhand, was Petrolheads sonst noch so brauchen. In der Shell-Power-Area ging die Post ab, laut qualmend und spektakulär. Dort brachte Profidrifter Dennis Köhler den Asphalt zum Schmelzen und seine Fans auf dem heiß umkämpften Beifahrersitz zum Beten.

Wer wollte, konnte im Kartcenter auch selbst aktiv werden und die kleinen Kisten zum Fliegen bringen - was sich übrigens auch die Promis nicht nehmen ließen. Neben aller Action und Fachsimpelei bot die „Zeitzeugen“-Ausstellung im SnowDome einen kurzen Moment der Entspannung, ehe man auf der Händlermeile mit hochoktanigen Angeboten, Supercars und Clubs und beim Smalltalk mit Rennfahrer Christoph Hilmes mit seinem original Rallye-Adam wieder vol eintauchte ins Benzingeschäft.

Too much to list, aber dank unserer hochkarätigen Partner und eines geilen Publikums ein super-mega-starkes Event. Großes Kompliment an alle.