GRIP - Das Motormagazin

Helge Thomsen Matthias Malmedie

Jens Kuck

Jens Kuck, geboren am 10. April 1974 in Aachen, legte sich schon mit seinem ersten Mofa weit in die Kurve. Mit 18 Jahren fuhr er seine erste Saison Straßenrennen und wurde zum „Rookie of the Year“ gewählt. Danach war Jens Kuck in verschiedenen Rennklassen wie der IDM Superstock und der Superbike SBK am Start und holte sich im EURO Cup den Gesamtsieg.

Gleichzeitig absolvierte Jens Ausbildungen zum Maschinenbaumechaniker und zum Zweiradmechaniker und baut inzwischen seine eigenen Motorräder. Jens Kuck ist seit 2008 bei „GRIP - Das Motormagazin“ on Air und präsentiert regelmäßig das schnellste, was die Motorradlandschaft zu bieten hat. Das Highlight: der Kampf um die schnellste Runde gegen Matthias Malmedie im Duell Auto vs. Motorrad.

Jens Kuck in Bildern
GRIP - BIKE EDITION
Helge Thomsen Matthias Malmedie

GRIP - Das Motormagazin

Nervenkitzel und Adrenalin lassen sich in vier Buchstaben beschreiben: GRIP! Rund um Testfahrer Matthias Malmedie bietet „GRIP - Das Motormagazin“ sonntags im TV bei RTL II und online bei rtl2.de Motorjournalismus vereint mit Tests der Superlative. Mit Humor, hochwertigem Look und außergewöhnlichen Themen - zum Beispiel zur Filmreihe „The Fast and the Furious“ - verbindet „GRIP - Das Motormagazin“ bereits seit dem Jahr 2007 Unterhaltung rund um die Motorwelt mit Service für den Verbraucher.

Die Moderatoren Matthias Malmedie, Det Müller, Helge Thomsen und Niki Schelle zeigen bei RTL II und online bei rtl2.de heiße Auto-Trends, wagen rasante Versuche und geben kompetente Tipps. Det Müller sucht nach Gebrauchtwagen. Helge Thomsen ist Experte für Youngtimer. Niki Schelle ist Rallye-Pilot. Weitere TV-Testfahrer bei „GRIP - Das Motormagazin“ sind: Jens Kuck und Cyndie Allemann. Jens Kuck ist Spezialist fürs Motorrad. Cyndie Allemann ist Rennfahrerin.

GRIP ist aber nicht nur im TV zu finden. So gibt es ein Printmagazin, das in der DAZ-Verlagsgruppe erscheint, Musik-Compilations in Kooperation mit Sony Music und Events wie das „GRIP - Cars & Coffee“. Auch bei Youtube, Facebook und Instagram begeistert GRIP durch regelmäßig aktualisierte Inhalte die Abonnenten.

Weitere Informationen zu GRIP - Das Motormagazin