The Walking Dead

Eugene Porter (Josh McDermitt) Morgan Jones (Lennie James)

Lauren Cohan ist Maggie Greene

The Walking Dead - Maggie Greene - Lauren Cohan

Schauspielerbiografie

Lauren Cohan wurde bekannt durch ihre Rolle in „Supernatural“. Weitere Engagements in „Chuck“, „Vampire Diaries“ und Gastauftritte in „Modern Family“ und „CSI: New York“ folgten. Außerdem war sie in Filmproduktionen wie „Casanova“ an der Seite von Heath Ledger, „Party Animals 2“ oder „Death Race 2“ neben Luke Gross und Sean Bean zu sehen. An der Seite ihres „The Walking Dead“- Kollegen, Jeffrey Dean Morgan, folgte 2016 ein Auftritt in „Batman vs Superman: Dawn of Justice“. In der Filmbiografie „All Eyez on Me“ über Tupac Shakur, übernahm sie 2017 ebenso eine Rolle.

Maggie ist einer der wenigen Charaktere die mit dem Comic, sowie der TV Serie übereinstimmen.
The Walking Dead - Maggie Greene - Lauren Cohan

Charakterbiografie von Maggie Greene

Maggie ist Hershels älteste Tochter. Sie hat eine starke Persönlichkeit, was des Öfteren durch ihre rebellische Art innerhalb der Gruppe deutlich wird. Zeitnah, nach ihrer Ankunft im Camp, beginnt sie eine Beziehung mit Glenn.

In der dritten Staffel von „The Walking Dead“ wird sie zu einem wichtigen Mitglied der Gruppe und etabliert sich erfolgreich neben Carol als einzige Frau bei der Untotenabwehr. Der Governor entführt und foltert Maggie und Glenn und zwingt sie so Informationen über das Gefängnis preis zu geben, in dem sich die Gruppe einquartiert hat. Im Anschluss an den Angriff des Governors auf das Gefängnis, bei dem ihr Vater Hershel getötet wird, zieht sie mit Sasha und Bob auf der Suche nach Glenn weiter.

Nach dem Verlust ihrer Schwester Beth und ihres Vaters, verliert Maggie zeitweise ihren Lebensmut. Glenn unterstützt sie in dieser schweren Zeit und Maggie schafft es so ihre Depression zu überwinden. Sie entwickelt sich zu einer der wichtigsten Vertrauten von Rick und bleibt der Gruppe stets loyal. Dies zeigt sich häufig in den Interaktionen mit anderen Gruppen Überlebender.

Schon gewusst?

  • Maggie Greene hat irische Wurzeln väterlicherseits.
  • Sie ist die letzte Überlebende der Greene Familie.
  • Nach Carol, ist Maggie der am längsten lebende weibliche Charakter.
  • Ihrem toten Mann zu Ehren, nimmt Maggie seinen Nachnamen „Rhee“ an und möchte ab jetzt auch so genannt werden.
  • Maggie ist einer der wenigen Charaktere die mit dem Comic, sowie der TV Serie übereinstimmen.
  • Lauren Cohan musste für die Serie ihren englischen Akzent ablegen.
  • Lauren versteht sich auch privat sehr gut mit Steven Yeun.
Hier findest du noch mehr Bilder von Maggie

Video wird geladen.

Eugene Porter (Josh McDermitt) Morgan Jones (Lennie James)

The Walking Dead

Eine Gruppe Menschen, rund um Rick Grimes alias Andrew Lincoln, versuchen nach einer Zombieapokalypse den Untoten zu entfliehen. Doch nicht nur Untote, auch Beißer genannt, machen bei „The Walking Dead“ Rick und seinen Gefährten das Leben in den bislang 7 Staffeln der Serie schwer, sondern auch menschliche Erzfeinde wie der Governor und Negan.

Das gleichnamige Comic zu „The Walking Dead“ erschien erstmals im Jahr 2003. Bisher sind 27 Bände erschienen. Der Autor Robert Kirkman hätte sich wohl nicht erträumen lassen, dass aus seinem Werk anschließend auch eine gleichnamige Zombie-Serie gedreht werden würde.

Die Serie „The Walking Dead“ bei RTL II hat mittlerweile eine riesige, weltweite Fan-Gemeinde. Sogar ein „The Walking Dead-Game“ ist mittlerweile als Point-and-Click-Adventure auf dem Markt. Des Weiteren wurde der Shooter „Overkill’s The Walking Dead“ für das Jahr 2018 angekündigt. Für Robert Kirkman ist noch lange nicht Schluss. „The Walking Dead“ ist für ihn eine nie endende Geschichte. Wir können also gespannt sein, welchen Gefahren Rick und seine Gruppe noch ausgesetzt werden. Auf RTL II halten wir dich immer Up-to-Date. Die Staffeln eins bis sechs laufen schon!

Damit nicht genug! Bei uns findest du News, Behind-the-Scenes-Videos, Making-Ofs, Interviews, Bilder, Informationen zum „The Walking Dead-Cast“ und vieles mehr rund um die RTL II-Serie. Mach auch bei unserem Zombie-Test mit! Erfahre mehr über alle wichtigen Darsteller und Charaktere. Für einen besseren Überblick zu den Staffeln und Folgen klickt euch in den Episodenguide.

The „Walking Dead“-Nerd-Wissen: Hättest du‘s gewusst?

Wollt ihr noch mehr zu den Hintergründen wissen? Hier ein paar Fakten:

  • Norman Reedus, der Schauspieler von Daryl Dixon, war vor seiner Zeit in der Zombieserie als Model für Prada tätig. Er liebt es außerdem seinen nackten Hintern während den Dreharbeiten zu zeigen.
  • Möchtest du als Zombie in „The Walking Dead“ mitspielen, musst du erstmal auf eine Zombieschule gehen und dein Können beweisen.
  • Die Zombies machen ihre Laute nicht selber, sondern werden nachsynchronisiert.
  • Damit sich der Hauptcast und die Zombiedarsteller nicht aneinander gewöhnen, wird in den Drehpausen getrennt gegessen.
  • „The Walking Dead“ und „Breaking Bad“ spielen allen Anschein nach im selben „Universum“. Eine Fantheorie besagt, dass das blaue Meth von Walther White schuld an der Zombieapokalypse ist.
  • Immer wenn ein Schauspieler die Serie verlässt, schmeißt der Cast eine Henkersmahlzeit.
  • Die Stadt Terminus, aus Staffel 5, gab es tatsächlich. Im Jahr 1830 wurde so die Siedlung genannt, die später in Atlanta umbenannt wurde.
  • Das Gefängnis aus Staffel drei und vier wurde extra für die Serie gebaut. Dafür waren zwei Monate Bauzeit nötig.

Damit nicht genug. Hier findest du noch mehr Nerd-Wissen zur The Walking Dead Besetzung rund um Rick, Daryl, Michonne, Glenn, Maggie, Carol und Co..

Euer Zombie-Hunger ist noch nicht gestillt? Dann schaut doch einfach noch bei „Fear the Walking Dead“ auf RTL II vorbei.