X-Factor: Das Unfassbare

So. 01.10.2017 04:30

Folge 26

X-Factor: Das Unfassbare - Folge 26

Fünf mysteriöse Fälle zum Mitraten: Ein Mann, der vor Jahren mit dubiosen Finanzgeschäften alte Leute um ihre Lebensersparnisse brachte, wird vom Sohn eines Opfers in eine perfide Falle gelockt… Ein Student, der sein Geld mit Taxifahren verdient, verdankt sein Leben einer Fehlfunktion eines Geräts… Ein Bäcker glaubt, den Teufel persönlich im Ofen gesehen zu haben… Eine gerissene Kette beendet vorerst die kriminelle Karriere eines jungen Diebes… Der „Spiegel der Seele“ offenbart die garstige Fratze einer Frau, auf der ein Fluch lastet. Wahr oder nicht?

Der Kartengeber - Dale Blanken, der vor Jahren mit dubiosen Finanzgeschäften alte Leute um ihre Lebensersparnisse brachte, arbeitet jetzt in einem anrüchigen Spielclub als Kartengeber. Eines Tages taucht ein junger Soldat an seinem Tisch auf und gewinnt beim Black Jack Unsummen. Dales Boss Larry glaubt, die beiden machten gemeinsame Sache. Und genau diesen Eindruck will der Fremde entstehen lassen. Er ist der Sohn eines früheren Opfers von Dale und will sich an dem Gauner rächen. Seine Inszenierung ist so perfekt, dass Larry bald wirklich an ein buchstäblich abgekartetes Spiel glaubt. Schließlich rastet er aus und lässt Dale über die Klinge springen.

Trinkgeld - Der Student Floyd verdient sich das Geld fürs Studium durch Taxifahren. Über Trinkgeld freut er sich ganz besonders. Wenn Fahrgäste jedoch kein Trinkgeld geben, rächt sich Floyd, indem er ein kleines Gerät einschaltet, das Flüche und Beschimpfungen von sich gibt. Eines Nachts, als ein Gast wieder einmal keinen Tipp gibt, drückt Floyd wieder auf den Knopf, doch statt Beleidigungen sind lauter Komplimente zu hören. Der Mann im Fond bleibt im Wagen sitzen und wird kurz darauf von der Polizei verhaftet. Es handelt sich um einen gesuchten Mörder.

Der Bäcker - Bäcker Dom weigert sich, für seinen Chef Marty eine Torte zu backen. Immerhin glaubt er, den Teufel persönlich im Backofen gesehen zu haben. Marty setzt Dom daraufhin auf die Straße und backt die Torte selbst. Bei dem Gebäck handelt es sich um ein Geschenk für den Gangsterboss Bennett. Marty hatte für Bennett einen anderen Gangster mittels Autobombe ins Jenseits befördert. Inzwischen sitzt Dom zu Hause, schlägt die Zeitung auf und sieht dort ein Foto des Ermordeten. Dom erkennt genau das Gesicht, das er zuvor im Ofen gesehen hatte. Kurz darauf wird auch Marty ermordet aufgefunden - er wurde in seine eigene Torte eingebacken.

Der Talisman - Der junge Dieb Troy wird erwischt, als er in einem Juweliergeschäft eine goldene Uhr stiehlt. Vor Gericht kann seine Mutter ihn entlasten. Sie habe die Uhr bereits gekauft, um sie ihrem Sohn zum Geburtstag zu schenken. Troy habe also nur genommen, was ihm ohnehin gehöre. Der Richter ist bereit, die Anklage fallen zu lassen, da reißt die Kette des Amuletts, das Troy um den Hals trägt. Der Talisman fällt zu Boden, und der Richter erkennt den Anhänger, der seiner Ehefrau vor einiger Zeit bei einem brutalen Überfall vom Hals gerissen wurde. Troys kriminelle Karriere ist damit vorerst beendet.

Der Spiegel der Seele - Die hübsche Jocelyn lässt sich von der Kosmetikerin Nicole behandeln. Doch von dem Ergebnis ist sie alles andere als begeistert und beschimpft Nicole aufs Übelste. Die rächt sich, indem sie Jocelyn mit dem "Spiegel ihrer Seele" verflucht. Jocelyn hatte immer behauptet, ihr Gesicht sei der Spiegel ihrer Seele. Von nun an wird sie von Tag zu Tag hässlicher. Verzweifelt macht sie sich auf die Suche nach Nicole, damit diese den Fluch wieder von ihr nehme. Doch die Kosmetikerin ist spurlos verschwunden. Schließlich findet sie einen Schönheitschirurgen, der ihr wieder zu ihrem alten Gesicht verhilft.