Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben

Vorherige Folge Nächste Folge

Fr. 30.03.2018 14:15

Folge 133

Josef (51) und Rebecca (33) haben einen Traum: Sie wollen ihrer großen Familie ein gemütliches Zuhause schaffen. Vor allem für Sohn Heinrich (15), der mit einem Herzfehler auf die Welt kam, ist ein Rückzugsort wichtig. Josef will das alte Haus seines Vaters renovieren. Doch dann der Schock: Der Familienvater erhält die Diagnose Prostatakrebs. An eine Renovierung des Hauses ist nicht mehr zu denken. Das „Zuhause im Glück“-Team möchte der Familie zu einem schönen Zuhause verhelfen.

Josef und Rebecca lernen sich bereits zu Schulzeiten kennen. Aus der anfänglichen Freundschaft wird Liebe. Als ihr erstes Kind zur Welt kommt, scheint das Glück perfekt. Aber der kleine Heinrich leidet an einem Herzfehler. In einer komplizierten Operation soll dieser behoben werden, doch im Alter von 15 Monaten kommt es zu schweren Komplikationen. Heinrich erhält einen Herzschrittmacher. In den folgenden Jahren wächst die Familie: Sandra (14), Josef (12), Jessica (10), Tanja (5) und Thomas (5) sind der ganze Stolz ihrer Eltern Rebecca und Josef. Die Großfamilie soll in Josefs altem Elternhaus leben, das dieser renovieren will.

Aber im Frühling 2011 holt das Schicksal die Familie erneut ein. Josef erhält die schreckliche Diagnose Prostatakrebs. Es folgen eine Operation sowie Bestrahlungen. Doch auf die Familie wartet noch mehr Leid: Im August 2011 hört plötzlich Heinrichs Herz auf zu schlagen. Nachbarn, die zur Hilfe eilen, retten sein Leben. Nach diesem Vorfall wird Heinrich ein Defibrillator eingesetzt.

Seit diesen Ereignissen stehen die Renovierungsarbeiten still, dabei ist das Haus in einem katastrophalen Zustand: die Fenster sind undicht, das Erdgeschoss kann nur mit Holzkohleöfen beheizt werden, die Zimmer im Obergeschoss sind verschimmelt und kalt, da es hier keine Heizung gibt. Das Haus ist voll von potenziellen Verletzungsquellen für die Kinder. Dieser Zustand belastet Josef sehr, denn er wollte zumindest die Kinderzimmer fertig machen. Momentan müssen sich die sechs Kinder zwei Zimmer teilen. Rebecca und Josef wünschen sich nichts mehr, als ein sicheres Zuhause, in dem die Kinder ihre eigenen Zimmer haben und nicht mehr frieren müssen. Ein Fall für das „Zuhause im Glück“-Team, das der Familie endlich ein warmes Heim schaffen will.