Die RTL 2-Sendung Zuhause im Glück

Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben

Vorherige Folge Nächste Folge

Di. 19.12.2017 22:15

Folge 160

Video wird geladen.

Diana (32) ist alleinerziehende Mutter von vier Kindern: Isabel (12), Denise (9), Tobias (4) und Laura (2). Bereits bevor ihr Mann Jens Diana für eine andere Frau verließ, hat die Familie schwere Zeiten durchgemacht. Tochter Denise ist durch die Folgen einer Hirnhautentzündung geistig und körperlich behindert und Nesthäkchen Laura leidet unter einer beidseitigen Innenohrfehlbildung. Mit den Kindern lebt Diana in einem gemeinsam mit Jens erworbenen Haus, dessen Ausbau noch längst nicht abgeschlossen ist. Die Verantwortung als alleinerziehende Mutter und die vielen Baustellen überfordern Diana täglich mehr. Ihre Schwester Sabrina ruft das Team von „Zuhause im Glück“ zur Hilfe, um der Familie zu helfen.

Diana und Jens haben im Sommer 2001 geheiratet. Als die erste Tochter Isabel zur Welt kommt, scheint das Glück perfekt und einige Jahre später freut sich die Familie über die Geburt der kleinen Denise. Doch im Alter von zehn Monaten erkrankt Denise gleich zweimal nacheinander an einer lebensbedrohenden Hirnhautentzündung (Meningitis). Bei einer Notoperation kommt es zu Komplikationen und Denise ist seitdem geistig und körperlich behindert. Inzwischen besucht die heute Neunjährige die vierte Klasse einer Behindertenschule, kann jedoch weder sprechen noch laufen und wird ihr Leben lang auf Hilfe angewiesen sein. Nachdem Sohn Tobias und Nesthäkchen Laura zur Welt gekommen sind, erfüllt sich die sechsköpfige Familie den Traum vom Eigenheim.

Den Umbau und die Renovierungsarbeiten des Hauses wollen Diana und Jens in Eigenregie durchführen. Doch der Einbau einer neuen Heizung verschlingt das komplette Budget, wodurch der restliche Ausbau nur langsam vorangehen kann. Vor allem die Sanierung des Badezimmers im Erdgeschoss, das für Denise behindertengerecht ausgebaut werden muss, gestaltet sich schwierig. Zu allem Überfluss wird bei Baby Laura eine beidseitige Innenohrfehlbildung diagnostiziert. Ob sie jemals hören oder sprechen können wird, ist unklar. Im August 2013 verlässt Jens seine Familie für eine andere Frau und Diana steht mit den Kindern und dem unfertigen Haus allein da. Sie ist völlig verzweifelt und hat durch die Überlastung stark abgenommen. Dianas Schwester Sabrina wendet sich an das Team von „Zuhause im Glück“, um der Familie zu helfen.

Vorherige Folge Nächste Folge