Die RTL 2-Sendung Zuhause im Glück

Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben

Vorherige Folge Nächste Folge

Di. 10.07.2018 22:15

Folge 226

Video wird geladen.

Oben: Highlight-Video(s) dieser Sendung. Jetzt gleich ansehen!

Die niederschmetternde Diagnose ALS trifft Familienvater Thomas aus dem Nichts. Nach einem Krankenhaus-Marathon steht fest, dass er bald an den Rollstuhl gefesselt sein wird - und das obwohl sich die Familie mitten im Hausumbau befindet.

Bis Anfang 2017 war das Familienleben von Thomas (40) und Frauke (42) unbeschwert. Zusammen mit ihren zwei Kindern leben sie in Schleswig-Holstein, Vater Thomas trainiert die Fußballjugend und arbeitet als erfolgreicher Gebietsverkaufsleiter.

Gegen Jahresende 2016 entschließt sich die Familie dazu, das Dach in Eigenregie umzubauen und zu sanieren. Schon während der Renovierungsarbeiten, fühlt sich Thomas ständig schlapp und verspürt anhaltenden Muskelkater. Eine Folge des Umbaus - meint er. Als die Beschwerden nicht abnehmen, vermuten die Ärzte das Karpaltunnelsyndrom dahinter - Thomas wird operiert. Doch schon während der OP müssen die Ärzte ihre Diagnose revidieren. Nach dem anschließenden Krankenhaus-Marathon steht fest: Thomas ist an Amyotropher Lateralsklerose (ALS) erkrankt. Er muss fortan von Spezialisten der Uniklinik Hannover behandelt werden und benötigt bereits jetzt ständige Betreuung und Unterstützung im Alltag. Weder an seinen Job noch an den weiteren Hausumbau ist zu denken. Schlimmer noch: Thomas wird mittelfristig an den Rollstuhl angewiesen sein. Das Haus muss dringend behindertengerecht umgebaut werden. Das „Zuhause im Glück“-Team reist nach Schleswig-Holstein, um Thomas und seinen Liebsten zu entlasten.

Vorherige Folge Nächste Folge