Die RTL 2-Sendung Zuhause im Glück

Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben

Vorherige Folge Nächste Folge

Sa. 02.06.2018 18:00

Folge 195

Video wird geladen.

Für Paul und Stephanie scheint alles perfekt: Sie haben zwei bezaubernde Kinder und renovieren gerade ihr Traumhaus. Doch das Schicksal hat andere Pläne: Paul hat einen schweren Unfall und erleidet ein Schädel-Hirn-Trauma - mit schlimmen Folgen. Das Team von „Zuhause im Glück“ will der verzweifelten Familie helfen und ihr altes Haus wieder in Schuss bringen.

Paul und Stephanie lernen sich 2005 in Köln kennen und 2008 heiraten die beiden. Ein Jahr später kommt Philippe zur Welt, 2013 das zweite Wunschkind, die kleine Claire. Die junge Familie kauft ein Haus und alles scheint perfekt. Doch ein Tag im Juli 2013 verändert das Leben der Familie für immer: Paul ist mit dem Motorrad unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache mit einem Auto zusammenprallt. Stephanie eilt sofort ins Krankenhaus, wo sie Paul aber erstaunlich fit vorfindet. Es scheint, als habe er Glück im Unglück gehabt.

Doch dann stellen sich plötzlich Beschwerden ein: Paul sieht auf einmal doppelt und bekommt schlimme Kopfschmerzen. Die Diagnose: schweres Schädel-Hirntrauma. Paul leidet bis heute unter den Folgen: Er bekommt Krampfanfälle, Bewusstseinsstörungen und andauernde Müdigkeit. An Arbeiten im Haus ist gar nicht zu denken. Auch Stephanie, die nun Vollzeit arbeitet und sich allein um die Kinder kümmert, ist an ihren Grenzen.

Dabei müsste in dem Haus dringend etwas getan werden: Die Küche ist völlig veraltet, der Wohnraum überladen. Aus dem Bad sollte eigentlich ein Kinderzimmer entstehen. Paul hat mit dem Umbau bereits angefangen, ist aber nicht fertig geworden. Hier ist sogar noch der alte Fliesenspiegel an der Wand. Die obere Etage sollte eigentlich einmal Wohnraum werden, gleicht jedoch eher einer Abstellkammer. Das „Zuhause im Glück“-Team reist an, um der Familie ein gemütliches Heim zu schaffen.

Vorherige Folge Nächste Folge