Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?

Armes Deutschland

Vorherige Folge Nächste Folge

Di. 16.04.2019 20:15

Folge 41 - Warum arbeiten, wenn Vater Staat zahlt?

Video wird geladen.

Oben: Highlight-Video(s) dieser Sendung. Jetzt gleich ansehen!

Kein Strom, kein fließendes Wasser, keine Sanitäranlagen und 31 Haustiere: Heike (50) und Achim (61) leben in unhaltbaren Zuständen. Die katastrophale Situation setzt den beiden Hartz-IV-Empfängern zu. Sie müssen dringend umziehen.

Kein Strom, kein fließendes Wasser, keine Sanitäranlagen und 31 Haustiere: Heike (50) und Achim (61) leben im Osten Deutschlands in unhaltbaren Zuständen. Die katastrophale Wohnsituation setzt den beiden Hartz-IV-Empfängern zu. Sie brauchen dringend eine neue Bleibe, doch das Paar ist schwer vermittelbar.

Vater Reinhold (40) lebt mit seiner Familie am Existenzminimum - trotz Arbeit. Der eigene Familienbetrieb wirft zu wenig Gewinn ab, die fünfköpfige Familie muss jeden Cent zweimal umdrehen. Da sich die Schulden türmen und keine Tilgung in Sicht ist, droht Reinhold das Haus zu verlieren. Die ganze Familie muss anpacken, um nicht auf der Straße zu landen.

Vanessa (25) ist derzeit allein erziehend. Die Mutter der beiden Kinder Brendon-Maddox (3) und Stacey-Celine (3 Monate) muss auf Ehemann Dennis verzichten. Der 39-Jährige sitzt schon seit einem halben Jahr in Haft. Trotz Stütze vom Amt, fehlt es der jungen Mutter an allen Ecken und Enden. Dabei will Vanessa von dem wenigen Geld, das ihr zum Leben bleibt, ihren Mann aus dem Gefängnis auslösen. Wie will die kleine Familie das stemmen?

Vorherige Folge Nächste Folge