Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?

Armes Deutschland

Vorherige Folge Nächste Folge

Di. 23.04.2019 20:15

Folge 42 - Der Preis der Freiheit

Video wird geladen.

Oben: Highlight-Video(s) dieser Sendung. Jetzt gleich ansehen!

Der gelernte Koch Carsten (48) ist seit einem Jahr ohne festen Wohnsitz. Als ihn eine Herzerkrankung aus der Bahn wirft, verliert er zuerst seine Arbeit und schließlich seine Wohnung. Mithilfe einer Freundin will Carsten endlich Fuß fassen.

Schätzungen gehen von 10.000 Obdachlosen aus, die auf den Straßen Berlins leben. Einer von ihnen ist Carsten (48). Der gelernte Koch ist seit einem Jahr ohne festen Wohnsitz. Als ihn eine Herzerkrankung aus der Bahn wirft, verliert er zuerst seine Arbeit und schließlich seine Wohnung. Eine neue Beschäftigung ist nicht in Sicht - dennoch will Carsten den Teufelskreis mithilfe einer Freundin durchbrechen.

Alex (23) hat eine klare Meinung: Für ihn lohnt sich Arbeit in Deutschland nicht. Er lebt von Hartz IV - und das über seinen Verhältnissen. Etwa 90.000 Euro Schulden hat der Familienvater bereits angehäuft. Einziger Ausweg scheint eine Schuldnerberatung sein, doch dort wird schnell klar, dass er dringend arbeiten gehen muss, um eine Privatinsolvenz abzuwickeln.

Vanessa (23) lebt seit über vier Jahren von Amt. Eine regelmäßige Arbeit hatte die Berlinerin noch nie. Derzeit kümmert sie sich um die Erziehung ihrer Kinder Brandon-Maddox (3) und Stacey-Celine (3 Monate). Unterstützung bräuchte sie von ihrem Mann, doch Dennis (39) sitzt weiter in Haft. Um ihn auszulösen, muss die Mutter eine Geldstrafe bezahlen. Doch dazu muss die Hartz-IV-Empfängerin das wenige Geld zurücklegen und eisern sparen.

Vorherige Folge Nächste Folge