Die RTL 2-Sendung Die Schnäppchenhäuser

Die Schnäppchenhäuser - Der Traum vom Eigenheim

Vorherige Folge Nächste Folge

Sa. 16.03.2019 12:15

Folge 0222

Die Schnäppchenhäuser

Der 34jährige Ulf ist verlässt Hannover, um nach Mecklenburg-Vorpommern zu ziehen - in einen ehemaligen Supermarkt. Für nur 3.000 Euro hat er den Schnäppchen-Laden blind ersteigert. Die böse Überraschung folgt bei der ersten Begehung des neuen Anwesens... In Ibbenbüren hat Christian ein Schnäppchenhaus mit 203 Quadratmetern Wohnfläche und einem 1.800 Quadratmeter großen Grundstück für 110.000 Euro gekauft.

Wenn das nicht mutig ist: Der 34jährige Ulf ist verlässt Hannover, um nach Mecklenburg-Vorpommern zu ziehen - in einen ehemaligen Supermarkt. Noch mutiger ist es, dass Ulf seinen 3.000 Euro teuren Schnäppchen-Laden blind ersteigert hat. Nun will sich der gelernte Holztechniker in Hohenbrünzow, eine neue Existenz aufbauen. Wohnen und Arbeiten auf 140 Quadratmetern, so stellt sich Ulf seine Zukunft vor. Und für das 550 Quadratmeter große Grundstück wird sich bestimmt auch noch eine Verwendung finden. Die Ankunft in seinem neuen Heimatdorf ist ernüchternd. Jedes dritte Haus steht leer. Noch nicht einmal Bürgersteige zum hochklappen scheint es in dem Ort zu geben. Viel besorgniserregender ist aber das, was Ulf im Innern seines Supermarkts entdeckt: In Wand und Boden klaffen riesige Löcher, im Dach zeichnen sich Risse ab, von funktionierender Elektrik kann keine Rede sein und zu allem Übel sind die Nachtspeicheröfen asbestverseucht. In einem halben Jahr muss der Laden fertig sein, damit Ulf hier arbeiten und Geld verdienen kann. Doch sein Budget ist mehr als bescheiden: 9.400 Euro hatte er insgesamt. 3.000 davon hat er in den Kauf gesteckt. Die restlichen 6.400 Euro werden für die notwendige Sanierung definitiv nicht reichen.

Auch in Ibbenbüren, am Rand des Teutoburger Walds träumen Tanja und Christian von einem neuen Heim. Und da hat Christian bereits eine Überraschung parat: Ein Schnäppchenhaus mit 203 Quadratmetern Wohnfläche und einem 1.800 Quadratmeter großen Grundstück - für 110.000 Euro! Um sich den Hauskauf leisten zu können, soll Christians 28-jähriger Bruder Matthias mit einziehen. Doch bei der Erstbesichtigung mit Christians Familie sieht die Sache weder gut, noch nach Schnäppchen aus: Die kaputte Decke, morsche Dachbalken und eine marode Elektrik wirken eher abschreckend auf das Paar. Und Matthias ist angesichts des Trümmerreichs einfach nur fassungslos.

Vorherige Folge Nächste Folge