Die RTL 2-Sendung Die Schnäppchenhäuser

Die Schnäppchenhäuser - Der Traum vom Eigenheim

Vorherige Folge Nächste Folge

Sa. 24.08.2019 13:20

Folge 274

Andreas und Jeanette haben für sich und ihre beiden Kinder ein großes, renovierungsbedürftiges Einfamilienhaus gekauft. Bevor sie es renovieren können, muss der Vorbesitzer aber noch eine Grundschuld an die Bank zahlen. Die Zeit wird knapp, in nur acht Wochen muss die Familie in ihr Schnäppchenhaus ziehen. Werden sie bis dahin alle Renovierungsarbeiten rechtzeitig schaffen?

Andreas (34) und Jeannette (26) haben sich vor zwei Jahren auf einem Feuerwehrball kennengelernt und quasi sofort in einander verliebt. Gut eineinhalb Jahre später gesellt sich zu Felix, Jeannettes dreijährigem Sohn aus einer früheren Beziehung, Nesthäkchen Pia (4 Monate) als erste gemeinsame Tochter von Andreas und Jeannette. Damit wird auch die 64 Quadratmeter kleine Mietwohnung der Patchworkfamilie zu eng. Deshalb hat die junge Familie beschlossen, in die Zukunft zu investieren und sich ein großes Einfamilienhaus mit Grundstück gekauft. Mit 38.000 Euro Kaufpreis ist die Immobilie ein echtes Schnäppchen.

Allerdings gibt es gleich mehrere Haken: Das knapp 100 Jahre alte Haus ist stark sanierungsbedürftig. Für die Generalüberholung hat die Bank einen Kredit von 30.000 Euro bewilligt. Doch abgesehen davon, dass das Budget gerade einmal für die Baumaterialien reichen wird, zahlt die Bank den Kredit nicht aus. Und das nicht ohne Grund: Der Verkäufer des Schnäppchenhauses muss noch eine Grundschuld zahlen. Bevor dies nicht erledigt ist, kann das Grundstück nicht auf die neuen Besitzer überschrieben und der Kredit nicht ausgezahlt werden… und die Zeit rennt. In nur acht Wochen muss die Familie in ihr Schnäppchenhaus ziehen. Ist das zu schaffen oder müssen die vier im Caravan auf dem Grundstück überwintern?

Vorherige Folge Nächste Folge