Die Wache Hamburg

Die Wache Hamburg

Vorherige Folge Nächste Folge

Mo. 10.12.2018 17:10

Folge 12

Die Wache Hamburg - Folge 12

Ein Rentner betätigt sich als Hilfssheriff, eine Fischerin wird ihrer Lebensgrundlage beraubt, ein Kind wird in eine Wohnung eingesperrt und ein Polizist wird von einem Schläger verletzt.

Norbert (65) kommt wütend auf die Polizeiwache, gefolgt von seinem jungen Nachbar Steffen (24). Die beiden Männer streiten sich lautstark. Norbert beschuldigt seinen Nachbarn, ein Straßenschild gefälscht zu haben, um schneller als die zugelassenen 30km/h fahren zu können. Steffen bezeichnet seinen Nachbarn als Stalker und Moralapostel. Die Beamten müssen die beiden Streithähne beruhigen. Es stellt sich heraus, dass Norbert wegen jeder Kleinigkeit Anzeigen aufgibt, Steffen hingegen schon wegen seines Fahrverhaltens bekommen und Vandalismus belangt worden ist...

Fischerin Hanni (32) kommt verzweifelt mit ihrer Tochter Svenja (8) aufs Polizeirevier und berichtet, dass all ihre Fischreusen gestohlen wurden. Sie vermutet, dass ihr Fischerkollege Erwin (43) sie bestohlen hat, da er neidisch auf ihre Fanggründe ist. Die Beamten fahren zum Fischerhafen, um Erwin zu befragen, können die gestohlenen Reusen bei ihm aber nirgends finden. Sie erfahren von Erwin, dass er einen Mann gesehen hat, der sich an Hannis Reusen zu schaffen gemacht hat und mit einem dunklen Auto weggefahren ist. Kann der wahre Dieb ermittelt werden?

Die Polizei wird zu einer Wohnung gerufen. Im Hausflur finden sie das aufgebrachte Ehepaar Dennis (30) und Martina (28), die vor ihrer mit Brettern vernagelten Haustür stehen. In der Wohnung sehen die Beamten die Tochter, Jenny (9), die wütend ist und zu ihren Eltern möchte. Die Beamten informieren die Feuerwehr, um das Kind zu befreien. Als die Tür endlich offen ist und die Beamten sich in der Wohnung des Ehepaars umsehen, stellen sie fest, dass es sich um eine Messi-Wohnung handelt und Dennis und Martina Mietnomaden sind...

Die Polizei wird wegen einer Schlägerei, bei der ein Polizist verletzt wurde, auf den Kiez gerufen. In einer Seitengasse hinter ein paar Mülltonnen finden die Beamten den Schläger Lukas (27), seine verängstigte Freundin Gina (24) und den uniformierten Yannick (34). Yannick behauptet, dass er Gina ermahnt hat, weil sie bei Rot über die Straße gelaufen ist und ihr Freund ihn dann plötzlich angegriffen hat. Yannick und Gina hingegen behaupten, dass Yannick Gina erpressen und zu sexuellen Gefälligkeiten zwingen wollte. Was ist vorgefallen?

Vorherige Folge Nächste Folge