Die RTL 2-Sendung EXKLUSIV - DIE REPORTAGE

EXKLUSIV - DIE REPORTAGE

Vorherige Folge Nächste Folge

Di. 05.02.2019 04:05

Folge 834 - Drei, zwei, eins - Zündung! - Sprengstoffexperten in Deutschland

EXKLUSIV - DIE REPORTAGE - Folge 834

Wer ein Gebäude sprengen oder ein professionelles Feuerwerk zünden will, muss nicht nur im Umgang mit den hoch explosiven Stoffen versiert sein, sondern sollte auch ein großes Maß an elektrotechnischem Sachverstand mitbringen.

In der Dresdner Sprengschule wird seit über 40 Jahren der richtige Umgang mit Sprengstoffen gelehrt. In sieben verschiedenen Fachbereichen, darunter Sprengtechnik und Pyrotechnik, werden regelmäßig Seminare angeboten. Wer sich zum Sprengmeister oder Pyrotechniker ausbilden lassen will, kann hier einen der staatlich anerkannten Lehrgänge besuchen und das nötige Fachwissen erwerben.

Martin L. ist einer der 12 Lehrgangsteilnehmer, die sich in Dresden zum Sprengberechtigten ausbilden lassen wollen. Auf dem fast einen Hektar großen Gelände finden die praktischen Übungen statt. Unter der Leitung von Jörg R. präparieren die Teilnehmer Holzstämme und Stahlplatten mit Sprengstoff und Zünder. Aus sicherem Abstand wird dann gezündet. Für Sonderkurse, in denen z.B. das Sprengen von Bauwerken und Bauwerkteilen vermittelt wird, sind auf dem Übungsgelände auch unterirdische Stollen, Felsen, Fundamente und kleinere Gebäude aufgebaut worden.

Konrad K. veranstaltet seit 20 Jahren Großfeuerwerke. Zur Eröffnung des Skispringweltcups in Willingen organisierte er ein zwölfminütiges Feuerwerk der Extraklasse. Seine sechs Mitarbeiter waren dafür verantwortlich, die Sprengzylinder zu bestücken und die Sprengschnüre zu verlegen. Fast 600 Kilo Schwarzpulver sollten in die Luft fliegen. Erst nach der erfolgreichen Zündung fällt die Anspannung von dem 44-Jährigen ab. Feierabend ist für ihn und sein Team aber noch lange nicht. Denn jetzt beginnen die Aufräumarbeiten, die bis spät in die Nacht dauern.

Vorherige Folge Nächste Folge