Extrem schön! - Endlich ein neues Leben

Extrem schön! - Endlich ein neues Leben

Vorherige Folge Nächste Folge

Mo. 14.01.2019 22:10

Folge 98 - Unglaubliche Verwandlungen

In „Extrem schön! Endlich ein neues Leben“ verhilft ein Expertenteam aus Ärzten, Psychologen, Fitnesstrainern, Ernährungsberatern und Stylisten verzweifelten Menschen zu einem besseren Aussehen und zu einem neuen Selbstwertgefühl. In dieser Folge bekommen Nicole und Kerstin ein neues Leben.

Extrem schön! - Endlich ein neues Leben - Folge 98

Nicole (25) fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut. Angefangen hat es in ihrer Kindheit. Beim Schaukeln knallte sie mit voller Wucht auf die Metallstange des Bügels an der Schaukel. Dadurch bogen sich die Schneidezähne nach hinten. Seit 2011 trägt sie eine Prothese. Jeder Gang zum Zahnarzt ist eine Qual für sie. Nach der Schwangerschaft begann ihre Brust einzufallen. Ihr Sohn Lukas war ein schweres Baby. Ihr Bindegewebe hat gelitten und Nicole wog fast 30 kg mehr als jetzt. Zurück blieb eine Fettschürze. Die junge Mutter verkriecht sich nur noch in ihren eigenen vier Wänden. Dabei wünscht sie sich so gerne einen neuen Partner an ihrer Seite. Sie hat aber Angst, auf Ablehnung zu stoßen. Die Experten von „Extrem schön“ sind bereit, der 25-Jährigen zu helfen. Der erste Weg führt Nicole in die Zahnarztpraxis. Die 25-Jährige muss die Zähne zusammenbeißen und die Angst vor der Behandlung überwinden. Um die körperlichen Makel kümmert sich Dr. Schumacher. In zwei Operationen vergrößert er Nicoles Brust, strafft ihren Bauch und saugt Fett ab. Am Ende ihrer Reise ist Nicole nicht wiederzuerkennen. Sohn Lukas bekommt eine strahlende Schönheit als Mama zurück!

Extrem schön! - Endlich ein neues Leben - Folge 98

Ihr Äußeres belastet Kerstin (37) schon seit vielen Jahren. Ihr gefallen eigentlich nur ihre Augen und Füße. Alles dazwischen treibt ihr die Tränen in die Augen. Im Gesicht stört sie besonders ihre große, knollige Nase. Eine weitere Baustelle im Gesicht sind die maroden Zähne, die Kerstin schon seit ihrer Kindheit große Probleme bereiten. Kerstin trägt bereits seit sieben Jahren eine schlechtsitzende Prothese. Dass sie sich überhaupt nicht weiblich fühlt, liegt auch an ihrer kaum vorhandenen Brust. Von ihrem Freund Herbert zieht sich die 37-Jährige immer mehr zurück. Sie geht nur mit BH und T-Shirt ins Bett und verschließt beim Duschen das Bad. Die Zahnärzte verhelfen Kerstin wieder zu einem strahlenden Lächeln. Um die anderen Problemzonen kümmern sich Herr Dr. Thurner und Frau Dr. Angerer. In zwei Operationen werden Kerstin die Brüste vergrößert, Fett abgesaugt, die Nase verkleinert sowie die Ohren angelegt. Ein straffes OP-Programm für die 37-Jährige Österreicherin. Doch am Ende zeigt sich, das war es wert! Eine komplett andere Frau steht am Ende ihrer Reise und sie freut sich auf ein neues Leben.

Vorherige Folge Nächste Folge