Game Of Thrones

Game Of Thrones

Interview mit Nikolaj Coster-Waldau aka "Jamie Lennister"

Game Of Thrones - Nikolaj Coster-Waldau aka Jamie Lennister

Beim Pressetermin in London, anlässlich der Veröffentlichung der 3. Staffel von „Game Of Thrones“ auf DVD, haben wir den „Game Of Thrones“-Darsteller Nikolaj Coster-Waldau getroffen und zu seiner Rolle „Jamie Lennister“ interviewt:

Wie ist es für Sie die Serie anzuschauen?

Ich komme mir dabei immer ein bisschen komisch vor. Manches kann ich nicht einfach ausblenden, schließlich kennt man die Schauspieler, die Film-Sets und weiß ganz genau, dass zum Beispiel am Set noch Stück weiter die Toiletten stehen.

Ist „Game Of Thrones“ Ihrer Meinung nach auch deshalb so erfolgreich, weil sie in gewisser Weise übertragbar ist auf die heutige Zeit?

Klar. Es geht um Macht, um gut und böse. Und das alles in Verbindung mit einem erstklassigen Drehbuch.

Game Of Thrones - Nikolaj Coster-Waldau aka Jamie Lennister

Wie war es für Sie die Schlüsselszene im Bad aus Staffel drei zu spielen?

Einfach großartig! Ich wusste schon vorab, dass es diese Szene geben würde. Als das Drehbuch kam, wurde es klar, dass die Szene sehr besonders wird. Dann machten wir uns daran die Szene zu drehen: Über Stunden im Wasser und all das war eine wirkliche Herausforderung. Doch man hat uns Zeit gegeben in die Szene hineinzufinden, was bei einer Serienproduktion nicht der Standard ist. Für mich war diese Szene einer der Höhepunkte meiner bisherigen Karriere.

War die Szene, bei der Ihnen in der dritten Staffel die Hand abgeschlagen wurde, etwas Besonderes oder eine Szene wie jede andere?

Für einen Schauspieler ist es geradezu ein Geschenk wenn der Rolle, die man spielt, ein Identifikationsmerkmal genommen wird und man damit im weiteren umgehen muss. Jamie definiert sich selbst und wird von anderen schließlich über seine Fähigkeiten als schwertkämpfender Soldat wahrgenommen.

Mehr Interviews mit "Game Of Thrones"-Darstellern