Gottlos - Wenn Menschen töten

GOTTLOS – Warum Menschen töten

Sylta Fee Wegmann Lasse Myhr

Antonio Wannek

... spielt Frank in "Sex, Drugs & Rock'n Roll"

GOTTLOS - Antonio Wannek

Der gebürtige Berliner Antonio Wannek wurde bereits mit 11 Jahren für eine Hauptrolle in der Serie „Viel Rummel um den Skooter“ besetzt. 1992 spielte er in Wolfgang Beckers preisgekröntem Fernsehfilm „Kinderspiele“ mit und wurde 1997 von Regisseur Edward Berger für seine erste Kinohauptrolle in dem Film „Gomez - Kopf oder Zahl“ engagiert. Für seine Darstellung des Jugendlichen Marco in dem Fernsehfilm „Herzrasen“ von Hanno Brühl (2000), der in die Kriminalität abgleitet, wurde Antonio Wannek sowohl von Kritik als auch Publikum hochgelobt und 2001 mit dem Günter-Strack-Fernsehpreis ausgezeichnet.

Der Durchbruch gelang ihm mit Dominik Grafs Film „Der Felsen“, für den er auf der Berlinale 2002 von der European Film Promotion den Shooting Star Award des europäischen Films erhielt. Im selben Jahr wurde er für seine Leistung in Grafs Film sowie in dem Kinofilm „Wie Feuer und Flamme“ auch für den Deutschen Filmpreis als bester Hauptdarsteller nominiert. Es folgten weitere Rollen in Kinofilmen wie „Fremder Freund“ und „Sieben Tage Sonntag“ sowie in zahlreichen Fernsehproduktionen wie „Unsere Mütter, unsere Väter“, „Der Turm“ und „Tatort“. Bis 2014 spielte Wannek an der Seite von Ottfried Fischer die Dauerrolle des Armin Knopp in der Krimireihe „Pfarrer Braun“. Zuletzt stand der Familienvater für „Allein gegen die Zeit“ und „Schneeflöckchen“ vor der Kamera.

Im Frühjahr 2016 wird er mit dem Spielfilm „Treppe Aufwärts“ auf der Kinoleinwand zu sehen ein.

Video wird geladen.

3 Fragen an Antonio Wannek

Was ist das Besondere an „GOTTLOS“?

Das Besondere an „GOTTLOS“ ist, dass die Handlung der Serie von Motiven wahrer Verbrechen inspiriert ist und der Mörder als Hauptfigur im Fokus des Geschehens steht.

Was war die größte Herausforderung, die Ihre Rolle an Sie gestellt hat?

Jemanden zu spielen, der Frauen schlägt, kostet große Überwindung.

Welche Situation beim Dreh ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?

Der erste Drehtag. Meine Figur hat viele Tätowierungen und daher hatten wir bereits in der Maske über eine Stunde Verspätung. Gleich im Anschluss wurde die Sex-Szene gedreht und erst danach konnte ich mich in Ruhe dem Team vorstellen.

Sylta Fee Wegmann Lasse Myhr