Gottlos - Wenn Menschen töten

GOTTLOS – Warum Menschen töten

Jule Ronstedt Ralph Herforth

Sabine Vitua

... spielt Anna in "Auslöschung"

GOTTLOS - Sabine Vitua

Sabine Vitua erhielt ihre Ausbildung als Schauspielerin an der Universität der Künste Berlin. Anschließend war sie einige Jahre am Schauspielhaus Zürich engagiert und spielte als Gast an der Berliner Volksbühne am Rosa Luxemburgplatz.

Sie war im Kino zu sehen in Filmen wie „Valerie“ von Birgit Möller, „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ von André Erkau sowie in vielen Kurzfilmen; für „Fingerspiel“ erhielt sie 2014 den Award for Best Actress des Mumbai Shorts International Film Festival.

Für das Fernsehen stand sie in verschiedenen Fernsehfilmen und immer wieder in den Krimireihen „Tatort“ oder „Polizeiruf“ vor der Kamera und drehte zahlreiche Serien. In der mehrfach mit dem Deutschen Comedypreis, aber auch dem Jupiter Award und der Rose D’Or ausgezeichneten Sat.1-Comedyserie „Pastewka“ spielt Vitua Bastian Pastewkas Managerin Regine.

Im nächsten Jahr wird sie neben „GOTTLOS - Warum Menschen töten“ von Thomas Stiller u.a. in „Wolfsland“ von André Erkau wieder im Fernsehen zu sehen sein und auf der Kinoleinwand in Helene Hegemanns „Axolotl Blockbuster“.

3 Fragen an Sabine Vitua

Was ist das besondere an „GOTTLOS“?

Kein Kommissar, keine Ermittlungen. Thomas Stiller konzentriert sich auf die Familienstrukturen, in denen Verbrechen passieren können.

Was war die größte Herausforderung, die Ihre Rolle an Sie gestellt hat?

Anna ist eine Mutter/Ehefrau, die bereit ist alles für ihren Familientraum zu tun und sich dafür aufgibt. Die größte Herausforderung war, dieser schwachen Figur dennoch ihre Würde zu geben.

Welche Situation beim Dreh ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?

Selbst im Spiel ist es erschreckend, erschossen zu werden, noch dazu von einem geliebten Menschen.

Jule Ronstedt Ralph Herforth