Die RTL 2-Sendung GRIP - Das Motormagazin

GRIP - Das Motormagazin

Vorherige Folge Nächste Folge

Mo. 14.09.2015 05:20

Folge 268

GRIP bei RTL 2
GRIP bei RTL 2

Eine italienische Tuningschmiede baut in betagte Fiats moderne Motoren von Supersportwagen ein. So auch bei dem wohl schnellsten Fiat 500 der Welt mit einem 580-PS-Aggregat aus dem Lamborghini Murcielago. Moderator Matthias Malmedie tritt bei „GRIP - Das Motormagazin“ mit dem Tuning-Ungeheuer gegen einen Porsche GT3 an.

Der schnellste Fiat 500 der Welt vs. Porsche GT3

GRIP-Moderator Matthias Malmedie besucht Extremschrauber Gianfranco. In der Nähe von Rom konstruiert und baut er extrem getunte Fiat 500. Seine erste Kreation ist ein Fiat 500 mit 280 PS und einem 3,2 Liter Boxermotor eines Porsche 911. Doch es geht noch extremer: ein Fiat 500 Lambo-Edition. Die Eckdaten: Allradantrieb und der 6,2-Liter-V12 des Lamborghini Murcielago mit 580 PS im Heck. Das perfekte Auto für ein Beschleunigungsduell gegen einen Porsche GT3. Kann Matthias im kleinen Italiener die Traktionswaffe von Porsche tatsächlich besiegen?

Miriam Höller von GRIP bei RTL 2 testet den Porsche Macan!
Niki Schelle von GRIP bei RTL 2 testet den Mercedes AMG.

Porsche Macan vs. Mercedes GLA 45 AMG

Der brandneue Porsche Macan. Er will der sportlichste unter den kleinen SUVs sein. Sein härtester Konkurrent: der Mercedes GLA 45 AMG. Im GRIP-Härtetest nimmt Testfahrerin Miriam Höller den Porsche V6 Biturbo mit 340 PS ran, Rallye-Ass Niki Schelle jagt den Mercedes AMG mit seinem Vierzylinder-Turbo mit 360 PS um die Ecken. Wie viel Sport steckt in den beiden und wer ist der bessere Allrounder? Miri Höller und Niki Schelle laden zum Duell - welcher Wagen ist der König der sportlichen Kompakt-SUVs?

In Berlin werden von der Polizei einkassierte Fahrzeuge öffentlich versteigert.
In Berlin werden von der Polizei einkassierte Fahrzeuge öffentlich versteigert.

Autoversteigerung

In Berlin werden von der Polizei einkassierte Fahrzeuge öffentlich versteigert. Das Besondere an der Auktion: Die Bieter kaufen die Katze im Sack, in der Regel bekommen sie keine Schlüssel zum ersteigerten Wagen. Diese können zwar beim Hersteller nachbestellt werden, trotzdem wissen die Käufer nicht, ob die Autos überhaupt fahrtüchtig sind. Dennoch gibt es jede Menge Konkurrenz, die die Preise nach oben treiben kann. „GRIP - Das Motormagazin“ begleitet Autohändler und Hobbyschrauber bei ihrer Jagd nach Schnäppchen.

Vorherige Folge Nächste Folge