Die RTL 2-Sendung GRIP - Das Motormagazin

GRIP - Das Motormagazin

Vorherige Folge Nächste Folge

So. 11.08.2019 18:15

Folge 483 - Neu: SIDxGRIP

Video wird geladen.

Oben: Highlight-Video(s) dieser Sendung. Jetzt gleich ansehen!

In der neuen Rubrik „SIDxGRIP“ pimpt Tuning-Profi Sidney Hoffmann alte Kisten zu coolen Tuninghobeln. Außerdem: der neue Porsche Speedster, Det sucht Kleinwagen für alleinerziehende Mutter, der Lamborghini Aventador SVJ und Hamid sucht einen Luxus-Viersitzer für unter 80.000 Euro.

SIDxGRIP

Die 23-jährige Studentin Elena ein Problem. Ihr VW Passat sieht schäbig aus, ist kaputt und manche Teile fehlen sogar. Sie träumt von einem coolen Cross-Country-Schlitten, der sowohl für den Alltag als auch für Roadtrips taugt, denn Elena ist gerne unterwegs. Ihr Freund hat sich an Tuning-Profi Sidney Hoffmann gewandt und um Hilfe gebeten. Er soll Elena überraschen und den versifften Kombi in ein cooles Roadtrip-Mobil verwandeln. Sid stellt sich der Mission, zerlegt den Passat und verwandelt ihn in einen krassen Tuninghobel. Nach dem Sid-Tuning ist das Auto nicht wiederzuerkennen. Welches verrückte Motto Sid und sein Team für den Passat ausgewählt haben und wie der super-stylishe Umbau am Ende aussieht, wird in der ersten Folge der neuen Rubrik „SIDxGRIP“ gezeigt.

Der neue Porsche Speedster

Zum 70. Geburtstag beschenkt sich Porsche mit dem neuen 911 Speedster quasi selbst! Matthias Malmedie testet das 502 PS-starke Frischluft-Geschoss auf Sardinien und klärt dabei die „sechs wichtigsten Fragen zum neuen Porsche“.

Video wird geladen.

Det sucht Kleinwagen für alleinerziehende Mutter

Bianca ist alleinerziehende Mutter und wohnt auf dem Land. Vor kurzem hatte sie einen Unfall, seitdem ist ihr Auto Schrott. Sie ist aber dringend auf ein Auto angewiesen. Mehr als 3.500 Euro für einen Neuen kann sie aber nicht aufbringen. Eine knifflige Aufgabe für Det Müller: Erst muss er versuchen den Unfallwagen irgendwie noch zu Geld zu machen. Dann heißt es mit dem knappen Budget einen guten und zuverlässigen Kleinwagen für die alleinerziehende Mutter zu organisieren.

Der Lamborghini Aventador SVJ

770 PS stark, rund 415.000 Euro teuer und auf 900 Stück limitiert: Der Lamborghini Aventador mit dem Kürzel SVJ ist der aggressivste Aventador aus der italienischen Sportwagen-Schmiede. Er ist mit 6:44,97 Minuten der aktuelle Rekordhalter für straßenzugelassene Autos auf der Nordschleife des Nürburgring und hat damit den Porsche GT2 RS vom Thron gestoßen. In nur 2,8 Sekunden sprintet der SVJ von Null auf Hundert und das SV steht bei diesem Fahrzeug zurecht für „super veloce“, also super schnell. Formel-E-Rennfahrer Daniel Abt checkt den Zwölfyylinder unter anderem auf der Rennstrecke von Estoril und will sich selbst ein Bild machen.

Hamid sucht Luxus-Viersitzer für unter 80.000 Euro

Henrik Humpe, alias „Mr. Propeller“, ist erfolgreicher Event-Manager, DJ und leidenschaftlicher Auto-Fan. Sein größter Wunsch: ein viersitziger GT-Supersportwagen - gerne auch mit Allrad. Neu kosten solche Boliden mindestens 200.000 Euro, meistens deutlich mehr. Mr. Propeller aber möchte für einen fünf bis sechs Jahre alten Gebrauchten maximal 80.000 Euro ausgeben. Luxus-Autoexperte Hamid Mossadegh weiß, dieser Auftrag ist, im Hinblick ist auf das zur Verfügung stehende Budget, eine harte Nuss. Denn entweder sind die in Frage kommenden Fahrzeuge lieblos behandelte Vollgas-Opfer ohne Service-Pflege, oder sie sind viel zu teuer. Hamid checkt bei seiner Suche einen Bentley Continental Supersports, einen Ferrari FF und einen Aston Martin Rapide. Dabei steht er unter anderem auch vor der Frage: Kann ein Ferrari mit 120.000 Kilometer auf der Uhr noch was taugen?

Vorherige Folge Nächste Folge