Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken

Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken

Vorherige Folge Nächste Folge

Mi. 04.09.2019 15:00

Folge 13

Video wird geladen.

Oben: Highlight-Video(s) dieser Sendung. Jetzt gleich ansehen!

Der Vermieter von Petras Mutter Christa hat Eigenbedarf angemeldet. Jetzt muss sich die Rentnerin eine neue Bleibe suchen. Doch Geld hat sie keines. Das gilt u.a. auch für Beate, Ela und Elvis. Geldsorgen gehören bei ihnen zum Alltag.

Petras Mutter Christa droht die Obdachlosigkeit. Der Vermieter der 67-Jährigen hat Eigenbedarf angemeldet, sodass sie sich eine neue Bleibe suchen muss. Doch wie jeder fünfte Rentner in Deutschland ist auch Christa von Altersarmut betroffen. Zudem macht ihr die Einsamkeit schwer zu schaffen. Kann die Rentnerin rechtzeitig ein neues Zuhause finden, bevor ihr Vermieter die Wohnung zwangsräumen lässt? Bei Beate haben sich über die Jahre Schulden in Höhe von knapp 5.000 Euro angehäuft. Nun sieht die dreifache Mutter nur noch einen Ausweg aus der Schuldenfalle: Privatinsolvenz. Auch ihre Nachbarin und langjährige Freundin Ela möchte diesen Weg gehen. Wer in die Privatinsolvenz geht, muss allerdings enorme Opfer bringen.

Bei Elvis und Katrin gehören Geldsorgen ebenfalls zur Tagesordnung. Trotzdem legt vor allem Elvis Wert auf Großzügigkeit. Gerne teilt er das Wenige, was er hat, mit seinen Mitmenschen. Aber dann droht der Familie eine echte Zerreißprobe. Auch Elas Tochter Jenny hat Stress. Eigentlich hätte sie in ihrer alten Wohnung längst klar Schiff machen müssen - doch ihr läuft die Zeit davon. Wenn sie es nicht schafft, am nächsten Tag die Tapeten von den Wänden zu reißen, muss sie 2.000 Euro an Renovierungskosten zahlen. Das ist viel Geld für die 23-jährige Hartz IV-Empfängerin. Alleine ist das unmöglich zu schaffen. Nur wenn die Barackler sie jetzt unterstützen, hat Jenny eine Chance.

Vorherige Folge Nächste Folge