Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt...

Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt...

Folge 434 - Püppi ist die Nummer eins

Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt... - Folge 434

Seit einer Ewigkeit rackert sich Sandra ohne jeden Dank für ihre Familie ab. Wen wundert es da, dass sie sich nun anderweitig orientiert. Nach einem Besuch im Tierheim schenkt sie ihr Herz einem kleinem Hund.

Frühstück machen, zur Arbeit hetzen, Essen kochen, am Wochenende putzen und waschen - seit Jahren geht das so. Doch Sandra (42) hatte gehofft, dass nun, wo Anni (16) und Tim (17) groß sind, mehr gemeinsame Aktivitäten stattfinden würden. Weit gefehlt: Die Kids bevorzugen Freizeit mit Freunden, am Computer oder beim Chillen und auch Gatte Markus (44) ist bei seinen Hobbys lieber ungestört. Wie gut, dass es einen Ort gibt, an dem die einsame Frau einen Seelenverwandten finden kann. Das Tierheim! Zwischen Sandra und Püppi ist es Liebe auf den ersten Blick. Ab diesem Moment gehört die Hündin für ihr neues Frauchen zur Familie. Mehr noch: Die Fellnase wird zur ungekrönten Prinzessin. Sandra richtet das tägliche Leben komplett auf den Vierbeiner aus und auch zur Arbeit nimmt die Metzgereifachverkäuferin „ihre“ Püppi wie selbstverständlich mit. Die Konflikte sind vorprogrammiert. Die Situation eskaliert, als die verblendete Sandra die Belange des Tieres über die ihrer Kinder stellt...