Die RTL 2-Sendung Zuhause im Glück

Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben

Vorherige Folge Nächste Folge

Sa. 26.01.2019 16:15

Folge 55

Zuhause im Glück - Folge 55

Die Deutschen sind wahre Meister beim Häusle-Bau. Doch in den meisten Fällen ist der Traum von den eigenen vier Wänden mit einem gewissen finanziellen Risiko verbunden. Und so wird, wenn das Talent es zulässt, möglichst viel selbst gemacht. Aber was passiert, wenn wegen einer schweren Krankheit der Umbau in den Hintergrund rückt? Was soll man tun, wenn Arbeitslosigkeit die finanziellen Reserven auffrisst? Die Innenarchitektin Eva Brenner, der Architekt John Kosmalla und das „Zuhause im Glück“ - Team hat sich auf genau diese Fälle spezialisiert. Und hilft auch in der neuen Staffel wieder, ein gemütliches Zuhause für die Menschen zu schaffen, die bisher nicht nur Glück im Leben hatten.

Die 46-jährige verwitwete Sylvia hat vier Kinder. Nesthäkchen Vanessa ist fünf Jahre alt und geht in den Kindergarten. Die zwölfjährige Jaqueline ist die Älteste. Die neunjährigen Zwillinge Angelina und Marius machen das Quartett komplett. Die beiden machen ihrer Familie jede Menge Freude, aber auch einige Sorgen.

Sylvia, ihr Mann Volker und Vanessa waren gerade in eine nicht komplett ausgebaute Doppelhaushälfte eingezogen, als die Zwillinge vor dem errechneten Geburtstermin auf die Welt kamen. Auf das freudige Ereignis folgten Angst um das Leben der zwei neuen Familienmitglieder: Marius erlitt drei Tage nach der Geburt einen Hirninfarkt, was ihn bis heute körperlich beeinträchtigt. Schwesterchen Angelina musste sich im zarten Alter von sieben Tagen einer Darm-OP unterziehen, die sie fast das junge Leben gekostet hätte. Die Sorge um die zwei Süßen kostete viel Zeit und Kraft. Trotzdem schafften es alle, zusammenzuhalten und waren eine glückliche Familie. Doch dann erlitt Volker völlig unerwartet einen Herzinfarkt und starb!

Sylvia versucht so gut sie kann, ihren trauernden Kindern eine Stütze zu sein. Gleichzeitig muss sie mit der finanziellen Situation der Familie fertig werden und die Umbaumaßnahmen trotzdem so gut es geht zum Abschluss bringen.

Durch einen Brief der zwölfjährigen Jaqueline wurde das „Zuhause im Glück“- Team auf den Fall der Familie aufmerksam gemacht. Klar, dass alle Beteiligten kräftig mit anpacken, damit Sylvia und ihre Kinder endlich ein schönes Zuhause haben.

Vorherige Folge Nächste Folge