googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1580309018258-0'); googletag.pubads().refresh(); });
| Premium
Folge jetzt ansehen

Folge 24

Die Babystation - Jeden Tag ein kleines Wunder - Folge 24

Die gebürtige Brasilianerin Vania (36) möchte ihr Kind auf natürlichem Weg zur Welt bringen. Doch es kommt zu Komplikationen. Nadine leidet unter Bluthochdruck und Schwangerschaftsdiabetes. Daher soll ihr Kind schon in der 37. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblicken.

In der Asklepios Klinik in Hamburg Wandsbek möchte die gebürtige Brasilianerin Vania (36) ihr erstes Kind auf natürlichem Weg zur Welt bringen. Da sie vom Vater des Ungeborenen getrennt ist, wird sie zur Geburt von ihrer Nichte und ihrer Mama begleitet - brasilianische Frauenpower. Vania hat vorzeitige Blutungen. Daher entscheidet das Team der Babystation, die Geburt medikamentös einzuleiten. Zunächst verläuft alles nach Plan; bei der 36-Jährigen setzen Wehen ein. Aber nach acht Stunden heftiger Schmerzen, macht die Hebamme eine besorgniserregende Entdeckung: grünes Fruchtwasser. Ein Anzeichen dafür, dass das Ungeborene zu großen Stress hat! Die Ärzte müssen eingreifen.

Im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle checken heute Nadine und Torsten ein. Die 34-Jährige will hier ihr Baby per geplanten Kaiserschnitt zur Welt bringen. Nadine leidet unter Bluthochdruck und Schwangerschaftsdiabetes - zwei Faktoren, die sich auch auf das Ungeborene auswirken können. Deshalb soll der kleine Junge schon in der 37. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblicken. Der letzte Ultraschall lässt dann endgültig keine Wahl mehr: Denn das Baby liegt in Querlage - eine natürliche Geburt ist damit ausgeschlossen. Querlagen sind selten und somit eine große Herausforderung für das Team der Babystation. Wird alles gut gehen?

Ganze Folgen online sehen