googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1580309018258-0'); googletag.pubads().refresh(); });

Kate Merlan

"Das Sommerhaus der Stars"-Teilnehmerin Kate will zeigen, wer sie wirklich ist.

Vervollständige folgenden Satz: Man kennt mich aus…?

Das Sommerhaus der Stars 2019.

 

Auf was freust du dich besonders in den kommenden Tagen hier in Thailand?

Ich freue mich darauf, dass ich Deutschland zeigen kann, wer Kate Merlan wirklich ist. Ich werde viel mit Gerüchten und Vorurteilen konfrontiert und möchte beweisen, dass ich ein gutes Herz habe und man mich nicht vorschnell verurteilen sollte.

 

Mit welchen positiven Eigenschaften bereicherst du die Gruppe?

Eine positive Eigenschaft von mir ist mein guter Humor. Außerdem akzeptiere ich alle Menschen so wie sie sind. Ich mag Menschen, die sich nicht verstellen und die andere nicht verurteilen, wenn sie anders sind.

 

Was hast du für Macken?

Ich habe ziemlich viele Macken. Ich bin sehr schusselig, vergesslich und verliere immer meine Sachen. Ich bin unordentlich und tollpatschig, außerdem schlafe ich viel. Ich bin neugierig

und höre oft, dass ich zu viel rede. Aber viele Macken sind ja auch witzig.

 

Wie würden dich deine Fans beschreiben?

Meistens als liebenswerten und emotionalen Menschen. Ich trage meine Emotionen auf der Zunge und auf dem Herzen und habe keine Angst, sie zu zeigen. Ich bin ein emotionaler, kleiner Rebell.

 

Was macht dich zum perfekten Realitystar?

Ich glaube, dass ich Leute zum Lachen bringen kann und einfach Kate bin. Ich möchte alle meine Facetten zeigen.

 

Was ist deine Geheimwaffe?

Kate kann alles ein bisschen. Ich bin stark bei Quizfragen, kann aber auch gut rechnen. Auch in Wortspielen und Geschwindigkeitsspielen bin ich gut. Außerdem kann ich meine Stärken bei allem zeigen, bei dem man schnell mitdenken muss. Viele Menschen unterschätzen mich, aber ich werde zeigen, dass ich mehr kann, als die Leute erwarten. Lieber unterschätzt als überschätzt.

 

Gibt es Tabus für dich?

Ich möchte mich nicht nackt zeigen. Ich habe kein Problem mit Nacktheit, aber hier ist der falsche Ort dafür. Auch Sex vor der Kamera finde ich zu privat.

 

Wie ist dein Lebensmotto?

Mein Lebensmotto ist „Forever young“. Das bezieht sich natürlich nicht nur auf das Äußerliche, sondern vor allem auf den Kopf. Man sollte das Kind in sich behalten, nie das Gefühl haben, erwachsen und spießig sein zu müssen. Man kann das Kindliche in sich behalten. Ich will mit 60 immer noch so sein wie ich jetzt bin.