googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1580309018258-0'); googletag.pubads().refresh(); });

Marcellino Kremers

"Love Island"-Liebling Marcellino möchte einen moralisch vertretbaren Sieg feiern.

Vervollständige folgenden Satz: Man kennt mich aus…?

Love Island.

 

Nenne deine absolute Lieblings-Headline über dich.

Ich habe mal gehört, dass ich als diszipliniert und willensstark bezeichnet wurde. Das hat mich stolz gemacht.

 

Auf was freust du dich besonders in den kommenden Tagen hier in Thailand?

Ich freue mich besonders auf die Erfahrung selbst. Ich habe schon einmal etwas ähnliches, mit verschiedenen, fremden Menschen gemacht. Jetzt bin ich aber mental auf einem anderen Stand. Ich möchte mit der Erfahrung wachsen, egal wie es ausgeht.

 

Gegen welchen Realitystar würdest du gerne antreten und warum?

Ich wüsste aus dem Stegreif niemanden, weil ich niemanden als Konkurrenten sehe.

 

Mit welchen positiven Eigenschaften bereicherst du die Gruppe?

Ich bin ein sehr guter Motivator und jemand, der Positives vermittelt.

 

Was macht dich zum perfekten Realitystar?

Ich bin jemand, an dem man sich ein Beispiel nehmen kann. Ich habe Werte, die man weitergeben und vermitteln kann. Ich weiß genau wer ich bin und woher ich komme. Ich hole andere auf den Boden der Tatsachen zurück und habe in den letzten Jahren gelernt, worauf es im Leben ankommt.

 

Wie weit würdest du gehen, um den Sieg für dich zu entscheiden?

Ich würde tun, was möglich ist. Natürlich nur, wenn es mein Gewissen zulässt.

 

Welche Erwartungen stellst du an dich selbst? Gibt es Ängste die du ablegen willst?

Ich habe keine Ängste und ich werde der bleiben, der ich bin. Ich möchte mich zu keinem Zeitpunkt verstellen. Ich möchte selbstreflektiert vorgehen und nachdenken, bevor ich etwas sage. So wie ich das auch im normalen Leben tue.

 

Wie wichtig ist es dir, ein gutes Bild bei deinen Mitteilnehmern und dem Publikum zu hinterlassen?

Ein gutes Image ist immer relativ. Jeder hat andere Auffassungen von Gut. Das Wichtigste ist, dass man sich selbst feiert. Jeder Mensch sollte lernen, sich selbst zu mögen. Für mich ist es ganz wichtig, ich selbst zu bleiben. Wer das mag oder nicht mag, der ist mit mir oder ist nicht mit mir.

 

Was ist deine Geheimwaffe?

Ich habe keine Geheimwaffe. Wenn ich eine Geheimwaffe habe, habe ich eine Taktik. Und wenn ich eine Taktik habe, habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, wie ich gewinnen kann. Ich habe mir gar keine Gedanken gemacht. Ich möchte einfach nur als Marcellino hineingehen und als Marcellino wieder herauskommen.

 

Gibt es Tabus für dich?

Ich würde nie etwas machen, das meinen moralischen Vorstellungen widerspricht. Meine Prinzipien halte ich ein.

 

Auf einer Skala von 1 – 10: wie schätzt du deinen Fame ein?

Ich finde, man sollte sich in sowas nicht einordnen. Ich bin derselbe Typ, der ich vor vier Jahren war.