googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1580309018258-0'); googletag.pubads().refresh(); });

Lamb Of God: Metal-Titanen melden sich mit Album zurück!

Headbanger aufgepasst! Das neue Album von Lamb Of God bietet alles wofür die Metal-Band bekannt ist: Harte Gitarrenriffs, kompromisslose Texte & brachialer Sound.


Volksverhetzung, Gespaltenheit, Unruhe, Verzweiflung, Armut, Ausbeutung: Wenn es jemals die Zeit für eine ultimative Kampfansage der modernen Fahnenträger extremer Musikungestümtheit gab, dann jetzt. Und zum Glück aller Ängstlichen und Ruhelosen dieser der Welt liefert LAMB OF GOD hier ab.

Es ist kein Zufall, dass das aktuellste Album der international gefeierten Metal Institution mit dem Titel „Lamb Of God“ höchstpersönlich erscheint. Auf ihrem achten Studioalbum haben die herausragenden Mitbegründer des explosiven New Wave of American Heavy Metal zehn Songs unerbittlicher Power zusammengestellt. Und sie umfassen damit jeden Aspekt von dem, was sie am besten können. Die Grammy nominierten Titanen werden auf der ganzen Welt mit derselben Hingabe geliebt wie ihre spirituellen Vorbilder und Tourkollegen SLAYER und METALLICA und entern dabei die neue Dekade mit einem kompromisslosen Vermächtnis.

Das erste neue Album in knapp fünf Jahren ist eine klare Ansage von Identität und Entschlossenheit, unterstützt durch die schärfsten Waffen ihres renommierten Arsenals, von der kraftvollen dynamischen Hymne ‚Memento Mori‘ bis hin zum halsbrecherischen Geballer des Abschlusssongs ‚On the Hook‘.

Lamb of God 4 C - Travis Shinn.jpg

D. Randall Blythe klingt wütend, einfühlsam und solide wie jeher. Er schafft es, die Angst subkultureller Herkunft zu nutzen und so in den Kontext zu setzen, voller Empathie, wie es kein Politiker könnte. Die Gitarristen Mark Morton und Willie Adler spielen ihre Riffs als wäre es das letzte Mal und bringen dabei gleichermaßen eine Menge an Thrash, Groove, Shred und auf das Wesentliche reduzierte Aggression mit ein. Damit demonstrieren sie mehr als je zuvor wieso Guitar World sie für ihre elektrisierende “Zauberei” lobt.

Das kolossale und fließende Bassspiel von John Campbell, das sich ausbreitet wie ein rhythmischer Schatten mit dem Fingerspitzengefühl, das von derselben Aggression lebt, die auch bereits auf dem „Burn on The Priest“ Demotape von 1997 zu finden war, feingetuned mit mehr als zwei Jahrzenten Erfahrung aus Clubs, Theatern, Arenen und Festivalbühnen.  



Art Cruz, der Bekanntheit als einer der erfolgreichsten Tour-Schlagzeuger des Genres mit LAMB OF GOD als seiner Lieblingsband erlangte, macht sein Plattendebüt mit einem Wirbelwind fest. Wie die historischen Bandneuzugänge von Bruce DickinsonJason Newsted oder Paul Bostaph, untermauert Cruz seine Position am Schlagzeug mit Leidenschaft, Schweiß und überschwänglicher Dynamik und gibt dem gesamten Sound von LAMB OF GOD nochmals neue Energie.



Lamb of God 2 - Travis Shinn.jpg
Lamb of God 3 - Travis Shinn.jpg


Selbst in einem Zeitalter von Streaming und Shuffling bleibt die Sequenzbildung von größter Bedeutung für alle fünf Mitglieder von LAMB OF GOD. “Alben sind dazu gemacht, von Anfang bis Ende gehört zu werden”, betont Adler.  ”Wir sind privilegiert ein Album für die Welt veröffentlichen zu können. Du kannst eine Handvoll guter Songs haben, aber wenn sie nicht in der richtigen Reihenfolge sind, ist ein Album einfach nicht das, was es sein sollte.”

“Jedes Mal wenn wir ein neues Album aufnehmen, haben wir hitzige Diskussionen darüber in welcher Reihenfolge die Songs gepackt werden”, sagt Campbell. “Wir sehen es vielmehr als ein Konzeptalbum als eine Sammlung von Songs.”

 

“Das Album ist äußerst repräsentativ für alles, wofür LAMB OF GOD steht”, erklärt Morton. Was schließlich die Entscheidung mit sich trägt, das Album schlicht „Lamb Of God“ zu betiteln. “Die ganze Stimmung im Innern unseres Lagers hat sich einfach zu diesem Zeitpunkt dazu angeboten,”sagt Adler.

 

“Wir haben sehr stark Gefühle über dieses Album und darüber wer und was wir sind,” stimmt Campbell zu. „Unseren Namen darauf zu setzen ist ein Statement“, betont Sänger D. Randall Blythe. „Das ist LAMB OF GOD. Hier und jetzt.“



Hol dir jetzt "Lamb Of God" von LAMB OF GOD!