Hamid Mossadegh

Die Sendung "GRIP - Das Motormagazin" bei RTLZWEI

Hamid Mossadegh hat im zarten Alter von neun Jahren sein erstes Auto verkauft. Im Auftrag seines Vaters bot er einen Nissan Blue Bird mit 80.000 Kilometern auf dem Automarkt in Köln an - mit Erfolg. Der Wagen wechselte für 9.500 Mark den Besitzer.

2002 steigt Hamid in den professionellen Autohandel ein. Er spezialisiert sich auf Klassiker wie Fiat 500 und VW Käfer. Sein Startkapital: 5.000 Euro, die ihm sein Vater leiht. 2007 gründet er sein erstes eigenes Autohaus für Klassiker und Sportwagen. Auch privat fährt er voll auf diese Autos ab. Sein erster Sportwagen: ein Mazda MX-5. Sein erster Oldtimer: ein Volvo Amazon. Hamid erarbeitet sich den Ruf des Luxus-Experten und erweitert sein Portfolio um Neuwagen von Ferrari bis Rolls-Royce.

Seit 2014 ist Hamid im TV zu sehen, zunächst in der Fernsehsendung „Hamburger Autoperlen“, seit 2016 als feste Größe bei „GRIP - Das Motormagazin“.

Unsere Kamera begleitet den Experten für Luxus-Fahrzeuge bei seinen spannenden Aufträgen, die ihm genau so viel Spaß machen wie der seines Vaters  - als Hamid mit neun Jahren den ersten Wagen verkaufte.

Weitere Personen aus GRIP - Das Motormagazin

Videos zu GRIP - Das Motormagazin