Vitos Klinikum Gießen-Marburg

Die Vitos Klinik in Gießen ist das größte Fachkrankenhaus für Psychiatrie in Hessen. Zu seinen Schwerpunkten gehört nicht zuletzt die Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen mit ganzheitlichem Anspruch. Dabei geht es nicht nur um einen kurzfristigen Drogenentzug, sondern um die langfristige Begleitung der Betroffenen und Hilfe bei ihrer Wiedereingliederung in die Gesellschaft.

Hartes Deutschland - Vitos

Schwerpunkt Drogenentzug

Wer sich freiwillig zu einem Drogenentzug entschlossen hat, benötigt gerade in den ersten Tagen und Wochen kompetente fachliche Unterstützung.

Das Haus 9 der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen verfügt über 25 Behandlungsplätze zur qualifizierten Entzugsbehandlung in einem geschützten Setting. Die Patienten profitieren dabei von einem umfassenden Therapieangebot.

Das Behandlungsangebot umfasst u.a.:

  • Komplettentzug
  • Entzug von Beikonsum anderer gefährdender Substanzen
  • Behandlung von schwangeren drogenabhängigen Patientinnen

Medizinisch und therapeutisch bietet die Klinik u.a.:

  • eine individuelle Behandlung mit umfangreicher Perspektivplanung
  • intensive Unterstützung bei entzugsbedingten Symptomen wie z. B. Schlafstörungen
  • psychotherapeutische Einzel- und Gruppengespräche
  • Diagnose und Behandlung von Begleiterkrankungen
  • Akupunktur, Ergotherapie und Entspannungsverfahren
  • Sport- und Bewegungstherapie sowie Krafttraining

Darüber hinaus werden die Partienten unterstützt u.a.:

  • in sozialrechtlichen Angelegenheiten
  • durch enge Kooperation mit Übergangseinrichtungen

Kontakt:

Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen

Licher Straße 106

35394 Gießen

Tel.: 0641 / 403 265

Vitos Übergangseinrichtung Gießen

Drogenabhängige Menschen benötigen in allen Phasen von Entzug und Rehabilitation medizinische und persönliche Unterstützung.

Die Vitos Übergangseinrichtung bietet diese Hilfe an: Hier werden Klienten vollstationär betreut, die von illegalen Drogen abhängig sind und im Anschluss an eine körperliche Entgiftung ein abstinentes Leben führen möchten.

In einer drogenfreien, therapeutisch ausgerichteten Umgebung können sich die Betroffenen neu orientieren und persönliche Ziele erarbeiten. In der temporären Lebensgemeinschaft erlernen sie verlorengegangene Alltagsfähigkeiten des Wohnens und Zusammenlebens neu - die Betroffenen werden stabilisiert und sollen neue Motivation schöpfen.

Zum Angebot der Übergangseinrichtung gehören auch ergotherapeutische Maßnahmen wie Arbeitstherapie und kreative Gestaltung. Es gibt verschiedene Gesprächs- und Freizeitgruppen sowie ein Programm für Sport, Bewegung und Entspannung. Eine zentrale Aufgabe der Bewohner ist es, sich selbst zu versorgen und das gemeinsame Leben in der Gruppe aktiv mitzugestalten.

Aufnahmevoraussetzung ist in der Regel lediglich eine abgeschlossene körperliche Entgiftung. Übergeordnetes Ziel ist es, im nächsten Schritt eine individuell passende Therapieeinrichtung zu besuchen oder eine andere Form der längerfristigen Weiterbetreuung zu finden.

Kontakt:

Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen

Licher Straße 106

35394 Gießen

Tel.: 0641 / 403 312