Freddy Reuter (Kerem Aydin)

Das rebellische Schlitzohr Freddy wird bei „Köln 50667“ von Kerem Aydin gespielt

Köln 50667 - Freddy Reuter

Marcs Cousin Freddy ist in Duisburg als Einzelkind aufgewachsen. Sein Vater hat seine Mutter und ihn sitzen lassen, als er fünf Jahre alt war und seitdem sind Freddy und seine Mutter auf sich alleine gestellt.

Freddys Leben änderte sich schlagartig, als seine Mutter der Belastung nach der Trennung von ihrem Mann und der Rolle als alleinerziehende Mutter nicht standhielt und depressiv wurde. Freddy musste fortan immer mehr Verantwortung übernehmen. 

Da seine Mutter wegen der Krankheit ihren Job verlor, führten finanzielle Probleme dazu, dass Freddy einen nicht immer legalen Weg fand, um sich und seiner Mutter einen höheren Lebensstandard zu ermöglichen. Als Freddy dann noch an falsche Freunde gerät, beschließt seine Mutter, ihren herzensguten Sohn zu ihrem Neffen Marc nach Köln zu schicken. 

Freddy wirkt wie ein cooler und rebellischer Teenager, der mit einem permanenten schelmischen Grinsen durch die Welt läuft und gute Laune und Chaos verbreitet, wo er auftaucht. Eigentlich dient Freddys coole und rebellische Fassade jedoch nur dazu, seine verletzliche und sensible Seele zu schützen. 

  • Hobbys: Rappen und Graffities
  • Lebenstraum: Berühmt werden und viel Geld verdienen

Mehr über Darsteller Kerem Aydin

  • Geburtsdatum: 18.02.1999
  • Geburtsort: Siegburg
  • Körpergröße: 1,66 Meter
  • Sternzeichen: Wassermann
  • Dabei seit: 23. Februar 2018 - Folge 1305
  • Ausbildung: Abitur
  • Hobbys: Fitness, Rap, Trompete spielen
  • Soziales Engagement: DKMS

Videos zu Köln 50667