__consentHandler.vendorGrant('5ed0eb688a76503f1016578e').then(function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1580309018258-0'); googletag.pubads().refresh(); }); }).catch(function(e) { console.log('SPPM: Google Ads disabled!'); })

Badbehälter

Zuhause im Glück - Folge 161 - Basteltipp - Badbehälter mit fühlbarer Beschriftung

Was braucht man:

  • Brett
  • Dicke Sisalkordel
  • Schere oder Messe
  • Heißklebepistole (feine Spitze)
  • Klebestifte für die Heißklebepistole
  • Einmachgläser in verschiedene Größen
  • Zubehör wie Wattestäbchen und Watte
  • Acry-Sprühlack in weiß und in einer Wunschfarbe
  • Klarlack/oder farbiger Lack für das Holzbrett

Schritt für Schritt:

Als erstes werden die Deckel von den Gläsern geschraubt und können auch direkt mit dem weißen Sprühlack lackiert werden, so dass die Deckel gut durchtrocknen können.

Nun werden die Gläser genommen und mit der Heißklebepistole der zukünftige Inhalt des Glases auf die Außenseite der Glaswand geschrieben, wie z.B.: Watte oder Tücher.

Wenn der Schriftzug getrocknet ist wird das Glas in der Wunschfarbe mit dem Sprühlack lackiert, in unserem Fall ist es Blau.

Wichtig beim Sprühlack ist es das man den Lack gleichmäßig kreuzweise in dünnen Schichten aufträgt um Nasen zu vermeiden.

Nun werden auch die Gläser zum trocknen weggestellt.

Das Holzbrett, das breit und lang genug sein muss, so dass alle Gläser darauf passen. Für die Gestaltung des Holzbrettchens misst man den Umfang der Gläser am unteren Rand der Gläser ab, schneidet die Kordel passend zu und klebt diese mit Heißkleber kreisrund auf das Brett. Hier können die Gläser später eingesetzt werden, ohne dass sie verrutschen.Ist der Kleber getrocknet, kann alles noch farbig lackiert werden.

Nun können die Gläser gemäß der Aufschrift befüllt und im Bad aufgestellt werden.