__consentHandler.vendorGrant('5ed0eb688a76503f1016578e').then(function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1580309018258-0'); googletag.pubads().refresh(); }); }).catch(function(e) { console.log('SPPM: Google Ads disabled!'); })

Chiara (Lidia Santangelo)

Sexy Vamp Chiara wird bei "Berlin - Tag & Nacht" von Lidia Santangelo gespielt

image00002.jpeg

Chiara hat sich von einem süßen und schüchternen Mädchen, das Pferde und Puppen liebt, zu einem selbstbewussten sexy Teenager-Girl entwickelt, das ihre Wirkung auf Männer kennt und weiß, ihre Reize einzusetzen – die typische junge italienische Lolita. Chiara braucht viel Aufmerksamkeit und Bestätigung, in ihrem jugendlichen Leichtsinn hält sie sich für unwiderstehlich und zeigt das auch ganz offen. So schön sie ist, ebenso impulsiv ist sie auch, wenn sie mal nicht die erwartete Anerkennung bekommt, geschweige denn Zurückweisung erfährt, womit sie gar nicht umgehen kann. Dann vergisst sie sich und handelt unüberlegt und blind für mögliche Konsequenzen. Nach Außen gibt sie sich taff und rebellisch und nimmt kein Blatt vor den Mund. Sie ist alles andere als auf den Mund gefallen und bereit, über Grenzen zu gehen, um ihren Willen zu bekommen. 


Chiara ist in einem Dorf im Süden Deutschlands geboren und aufgewachsen. Doch da ihre Mutter Italienerin ist, hat die typische italienische Mentalität aufgesogen. Als Einzelkind ist sie es immer gewöhnt gewesen, immer mit Mittelpunkt zu stehen und das zu bekommen, was sie will. Ihr Vater hatte mit seinem großen Beschützerinstinkt immer ein strenges Auge auf sein einziges Kind. Auch wenn sie dadurch eine enge Bindung zu ihm aufgebaut hat, hat sich Chiara mit zunehmendem Teenie-Alter von der väterlichen Strenge immer mehr eingeengt gefühlt. Dennoch liebt sie ihren störrischen Vater, woraus sich ein latenter Vaterkomplex entwickelt hat. 


Chiara verspürte zunehmend den Drang, Spaß zu haben und Abenteuer zu erleben. Sie wollte aus dem langweiligen Provinz-Leben ausbrechen und die Großstadt erleben. Als ihr Vater dann beruflich nach Kasachstan musste und ihre Mutter sich ihm anschließen wollte, hat Chiara die Gelegenheit beim Schopf gegriffen und ihre Eltern überredet, zu ihrem Onkel Piet nach Berlin zu ziehen, damit sie in Deutschland die Schule zu Ende machen kann.


Bei ihrem Lehrer Basti ist sie nach der K.O.-Tropfen Geschichte ziemlich unten durch… Als sie sich nämlich in ihn verliebte und er ihre Liebe aufgrund seines Lehrer-Schülerinnen-Verhältnisses nicht erwidern wollte, drehte Chiara durch! Sie mischte Basti K.O.-Tropfen ins Glas, um ihn für sich zu haben und gaukelte Basti vor, dass er mit ihr geschlafen hätte! Als die ganze Sache ans Licht kam, löste das selbstverständlich danach eine Lawine aus und Basti hätte haarscharf seinen Job als Lehrer verloren! 

•  Hobbys: Abenteuer und Spaß haben

•  Musikstil: Charts

•  Bewundert: ältere Männer

•  Kann nicht ausstehen: Wenn sie verliert